Der Mann schenkte der zunächst glaubhaften Bitte Aufmerksamkeit und wies seinen Bankberater an, eine Überweisung vorzunehmen. Diese wurde auch veranlasst, jedoch kurze Zeit später kamen dem Mann Bedenken und er erkannte die Betrugsmasche. Das überwiesene Geld konnte die Bank aufgrund einer sofort veranlassten Stornierung wieder zurückbuchen, weswegen kein Schaden entstand. Nicht in jedem Fall gelingt es überwiesene Geldbeträge in solchen Fällen zurückzubuchen. Die Polizei empfiehlt daher, bevor Zahlungen an Angehörige geleistet werden, sich über die Richtigkeit zu vergewissern.