Wie die Polizei berichtet, hat ein 19-jähriger Security-Mitarbeiter zwei 24 und 32 Jahre alte Männer angesprochen, weil sie ihre Masken nicht richtig trugen und bat darum, die Masken korrekt zu tragen. Daraufhin entwickelte sich ein Streitgespräch in dessen Verlauf der Securitymitarbeiter durch die beiden Männer und deren Freunde in Bedrängnis geriet. Als der Wachmann erkannte, dass der 32-Jährige zu einem Schlag ausholen wollte, wollte er sich verteidigen. Es kam zur handfesten Auseinandersetzung bei der der 32-Jährige eine Platzwunde am Hinterkopf davontrug. Als hinzugerufene Sanitäter die Verletzung versorgen wollten, wurden sie verbal attackiert. Schlussendlich wurde der Beschuldigte in Gewahrsam genommen und ins Klinikum gebracht. Nachdem die Wunde versorgt war, konnte er den Heimweg antreten.