Dieser Einsatz wäre beinahe eskaliert: Über Notruf wurde der Polizei am Montag gegen 21 Uhr mitgeteilt, dass zwei Personen in der Bahnhofstraße versuchen würden, in ein Haus einzubrechen. Laut Polizeiangaben wurden die Beamten kurz nach dem Eintreffen von einem 50-jährigen Mann sowie einer 33-jährigen Frau angegangen. Der 50-Jährige zückte ein Klappmesser, welches ihm die Frau anschließend wegnahm und in den Schnee warf. Mit Hilfe weiterer Polizeibeamter wurde das Paar getrennt.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Mann verhielt sich weiterhin aggressiv und leistete massiven Widerstand. Er trat, schlug und spuckte um sich. Die Beamten zogen ihm eine Spuckschutzmaske auf. Auch die Frau wollte sich nicht beruhigen, schrie die Beamten an und trat um sich. Dabei wurde eine Polizistin leicht verletzt. Beide Personen wurden auf die Dienstelle gebracht und werden nun wegen tätlichen Angriffs und Beleidigung sowie Hausfriedensbruch angezeigt.