Beim 50. Oktoberfest in Wiechs, einem Ortsteil von Tengen, hat man bald die Wahl. Nicht nur zwischen frischer Metzgete wie Schlachtplatte und vegetarischen Gerichten wie Gemüsemaultaschen. Das Fleisch stammt von einem regionalen Metzger unter Hilfe des Musikverein Schlachtteams. Zünftig geht es bei der Feier am Randen zu. „Wir merken nach den letzten zwei Jahren, dass es nicht selbstverständlich ist, dass das Wiechser Oktoberfest in dieser Form stattfinden darf“, sagen Timo Schilling und Andreas Müller vom Vorstandsteam des Musikvereins Wiechs. Aber bis jetzt sehe es wirklich so aus, wie wenn es ohne Einschränkungen starten könne. Und darauf freut sich das zu Tengen gehörende Dorf.

Bild 1: Oktoberfest Wiechs a.R.: Oktoberfest feiert Jubiläum

„Die Besucher erwartet am Freitag ein richtig guter Bierabend“, beschreibt Timo Schilling das Programm. Mit von der Partie seien der Musikverein Polyhymnia Leipferdingen, der Musikverein Harmonie Gutmadingen und die Trachtenkapelle Stetten. „Alle drei bringen das Zelt zum Beben“, bringt es das Mitglied des Vorstandsteams des Wiechser Musikvereins auf den Punkt.

Bild 2: Oktoberfest Wiechs a.R.: Oktoberfest feiert Jubiläum

Am Samstag tritt dann das Mühlbach-Quintett auf. Die Musiker, die einen Oberkrainer-Abend liefern, sind vom Wiechser Oktoberfest fast nicht mehr wegzudenken. Später am Abend gebe es dann einen Auftritt von „Papi`s Pumpels“. Eine Formation, die bereits 2017 beim Bezirksmusikfest Berührungspunkte mit dem Musikverein Wiechs gehabt habe. Auf ihrer Internetseite beschreiben sie den Ursprung ihrer Musikformation so: „Papi pumpelt eben mit den Pumpels rum und macht lustige deutsche Schlagermusik.“

Bild 3: Oktoberfest Wiechs a.R.: Oktoberfest feiert Jubiläum

Am Sonntag gebe es seit Langem wieder einen ökumenischen Festgottesdienst. Nach dem Frühschoppen mit dem Musikverein Fützen folge Nachmittagsunterhaltung mit der Stadtkapelle Tengen und abends Unterhaltung mit den Randenmusikanten. Es gebe auch einen Barbetrieb, eine Weinlaube, einen Pilsstand und eine Kaffeestube.

Bild 4: Oktoberfest Wiechs a.R.: Oktoberfest feiert Jubiläum

Auch einige Attraktionen für Kinder wird es geben. Der Musikverein biete einen Süßigkeitenstand, Entenangeln und Dosenwerfen. Zudem gebe es eine Hüpfburg und ein kleines Karussell, das der Musikverein betreibt und von Eltern organisiert werde. Die Wiechser Eltern freuen sich auf einen eigenen Spielplatz im Dorf und warten noch auf die Spielgeräte. Auch die Spenden, die die Eltern beim Wiechser Oktoberfest für die Karussellfahrten bekommen, soll den jungen Bürgern des Dorfes zugute kommen.

Bild 5: Oktoberfest Wiechs a.R.: Oktoberfest feiert Jubiläum

„Wir sind sehr froh um alle, die mithelfen. In welcher Art auch immer. Zu tun gibt es ja viel: Auf- und Abbau, Kuchenspenden und weitere Spenden. Sowie natürlich die Hilfe beim Fest selbst“, so Timo Schilling. Bis jetzt seien sie gut im Rennen, es gebe viel Bereitschaft mitzuhelfen. Man sei es noch gar nicht gewohnt, dass das wieder möglich ist. Timo Schilling: „Für mich persönlich wird das Wiechser Oktoberfest in diesem Jahr eines der ersten Feste in einem komplett geschlossenen Zelt sein.“

Bild 6: Oktoberfest Wiechs a.R.: Oktoberfest feiert Jubiläum

Das wird geboten

Freitag, 7. Oktober: 18.30 Uhr Bierabend mit dem Musikverein Polyhymnia Leipferdingen, Musikverein Harmonie Gutmadingen und der Trachtenkapelle Stetten.

Samstag, 8. Oktober: 17 Uhr Oberkrainer-Abend mit dem Mühlbach-Quintett, 21 Uhr Papi`s Pumpels

Sonntag, 9. Oktober: 10 Uhr Ökumenischer Festgottesdienst, 11.30 Uhr Frühschoppen mit dem Musikverein Fützen, 13.30 Uhr Nachmittagsunterhaltung mit der Stadtkapelle Tengen, 17 Uhr Unterhaltung mit den Randenmusikanten (Eintritt frei)

Bild 7: Oktoberfest Wiechs a.R.: Oktoberfest feiert Jubiläum
Bild 8: Oktoberfest Wiechs a.R.: Oktoberfest feiert Jubiläum