Ein Hubschrauber hat am Montagmorgen, 22. Februar, für Aufsehen im Singener Industriegebiet gesorgt. Der Hubschrauberflug gehörte zu einem Notfalleinsatz im Takeda-Werk, wie Friederike Herrfurth, Pressesprecherin des Unternehmens, auf Anfrage schildert. Demnach sei gegen 8.30 Uhr eine Person bewusstlos in einem Graben vor der Baustelle der neuen Produktionsanlage auf dem Werksgelände gefunden worden. Ein Baustellenersthelfer und eine Betriebssanitäterin hätten sofort erste Hilfe geleistet, so Herrfurth weiter. Der Notarzt habe auf der Anfahrt auch den Rettungshubschrauber alarmiert, der den Mitarbeiter der Baustelle am Ende aber nicht transportieren musste, erklärt Herrfurth. Der Rettungsdienst habe den Mann ins Singener Krankenhaus gebracht. Laut der Pressesprecherin geht die Polizei nach derzeitigem Kenntnisstand von einem medizinischen Notfall aus.