Ein couragierter Passant hat durch sein beherztes Eingreifen die Polizei bei der Festnahme eines mutmaßlichen und auf der Flucht befindlichen Diebes unterstützt. Am Donnerstag, gegen 15 Uhr, war es an der Ecke Hegau-/August-Ruf-Straße im Bereich des Karstadt-Gebäudes zu einem Diebstahl gekommen. Zwei Jugendliche, darunter ein 17-Jähriger, stehen im Verdacht, aus dem kurz abgelegten Geldbeutel einer 15-Jährigen 150 Euro Bargeld entwendet zu haben. Beim Eintreffen der verständigten Polizei flüchtete einer der beiden mutmaßlichen Täter – der andere hatte sich schon vor dem Eintreffen der Streife entfernt – sofort zu Fuß in Richtung Erzbergerstraße.

Auf Zuruf des ebenfalls zu Fuß hinterhereilenden Polizeibeamten handelte ein couragierter Passant sofort, trat dem Flüchtenden im Bereich der angrenzenden Sparkasse in den Weg und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest, welche den 17-Jährigen wegen des Verdachts des begangenen Diebstahls vorläufig festnahm. Leider entfernte sich der hilfsbereite Passant zwischenzeitlich, ohne dass die Beamten seine Personalien aufnehmen oder sich für sein beherztes Handeln bedanken konnten. Die Polizei bittet ihn sich beim Polizeirevier Singen zu melden.

Zudem sucht die Polizei Zeugen und bittet um Hinweise zu dem zweiten, noch nicht bekannten, mutmaßlichen Täter. Bei diesem dürfte es sich ebenfalls um einen Jugendlichen im Alter von etwa 17 Jahren handeln. Der Flüchtige hat dunkle und sehr dichte, etwa vier Zentimeter lange Locken, an der Seite glattrasiert. Er ist relativ groß (etwa 1,80 bis 1,85 Meter), hat breite Schultern sowie einen dunklen, südländischen Hauttyp. Zur Tatzeit trug er eine Weste sowie vermutlich eine schwarze Jogginghose. Hinweise nimmt die Polizei Singen unter (0 77 31) 888 0 entgegen.