Der Festival-Sommer ist in vollem Gange – auch in unserem Nachbarland, der Schweiz: Dort findet im August, nach zwei Jahren Corona-bedingter Zwangspause, wieder das Festival Stars in Town statt. Mit ihrem vielseitigen Konzertprogramm wollen die Veranstalter fast jedes Musikgenre bedienen, wie Diana Rüedi, Projektmitarbeiterin von Stars in Town, erklärt. Doch neben den Konzerten wollen die Organisatoren des Altstadtfestivals laut Pressesprecher Urs Peter Naef mit ein paar Neuerungen überraschen.

Diana Rüedi und Urs Peter Naef sind momentan mit den letzten Vorbereitungen für das Festival Stars in Town in Schaffhausen beschäftigt. ...
Diana Rüedi und Urs Peter Naef sind momentan mit den letzten Vorbereitungen für das Festival Stars in Town in Schaffhausen beschäftigt. Beide seien positiv gestimmt und freuen sich auf die Festivaltage Anfang August. Die Dackel des Pressesprechers sind auch oft zu Besuch im Büro. | Bild: Paulina Daiber

Diana Rüedi sagt, sie plane das Festival jetzt schon durchgehend seit 2019, da es wegen der Corona-Pandemie immer wieder verschoben worden sei. „Wir haben seit Beginn der Pandemie jedes Jahr ein Festival organisiert, das dann nicht stattfinden konnte“, erklärt sie. Aber momentan seien die Organisatoren positiv gestimmt. Urs Peter Naef fügt hinzu, dass es ihr Glück sei, dass die Konzerte im August stattfinden. Denn so könne es eine Open-Air-Veranstaltung werden, wodurch es weniger Risiko auf eine Corona-Infektion gebe.

Das könnte Sie auch interessieren

Außerdem gebe es dieses Jahr ein neues Konzept, so Diana Rüedi. Das Festival sei das erste Mal an sechs Tagen geplant, von 4. bis 6. August und 11. bis 13. August, jeweils von Donnerstagabend bis Samstagabend auf dem Herrenacker in Schaffhausen, in unmittelbarer Nähe der Altstadt. An jedem Abend gebe es jeweils drei Konzerte auf der Hauptbühne und noch weitere auf den kleineren Bühnen. Für manche Abende sind laut der Projektmitarbeiterin noch Tickets vorhanden.

Schon vor fünf Jahren haben sind viele Menschen nach Schaffhausen gekommen um gemeinsam das Festival Stars in Town zu genießen. Diese ...
Schon vor fünf Jahren haben sind viele Menschen nach Schaffhausen gekommen um gemeinsam das Festival Stars in Town zu genießen. Diese Aussicht hatten die Musiker im Jahr 2017 von der Bühne aus. | Bild: Julius Hatt

Welche Künstler sind angekündigt?

Der Pressesprecher erklärt, dass die Organisatoren bei der Künstlerauswahl versucht haben, jedes Genre zu bedienen. Neben deutschen Künstlern wie Milky Chance, Nico Santos und den Fantastischen Vier seien auch viele Schweizer Künstler wie The Gardener and The Tree und Patent Ochsner vertreten. Am ersten Abend, Donnerstag, 4. August, erklinge das Genre klassischer Rock, wofür das Team von Stars in Town bekannt sei. Dafür sind Künstler wie Snow Patrol oder Tom Walker angekündigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Einen Teil der Künstler konnten die Organisatoren von 2021 auf 2022 verschieben, aber es seien laut Urs Peter Naef noch weitere dazugekommen, auf die das Team sehr stolz sei. Der Weg zu ihrem Programm sei nicht einfach gewesen, da momentan überall Festivals veranstaltet werden – allein in der Schweiz seien es rund 700.

Deutsche Künstler sind beim Festival beliebt

Insgesamt kommen acht deutsche Musiker. Wie kommt es, dass die Organisatoren so viele Künstler aus Deutschland angefragt haben? „Die deutschen Acts funktionieren jedes Jahr sehr gut“, äußert sich Diana Rüedi. Das liege laut Urs Peter Naef unter anderem daran, dass es den Geschmack vieler Schweizer treffe, vor allem der jungen Erwachsenen. Außerdem seien deutsche Gesang-Talentshows wie „Sing Meinen Song“ bei Schweizern gefragt.

Diana Rüedi fügt hinzu, dass zwar der Hauptteil der Festival-Besucher aus der Schweiz komme, aber trotzdem auch viele aus Süddeutschland anreisen. Das liege daran, dass Schaffhausen eine Grenzregion sei.

Festival soll Gesamterlebnis sein

Doch den Veranstaltern gehe es dieses Jahr nicht nur um Musik, sondern auch um das Gesamterlebnis, so Urs Peter Naef. Deshalb gebe es an allen sechs Tagen in der Schaffhausener Altstadt kostenlos die Möglichkeit, Nachwuchsbands anzuhören. Jeden Abend seien hierfür laut dem Pressesprecher vier oder fünf Bands eingeladen. Zusätzlich dazu gebe es für die Besucher unterschiedliche Essensstände und es werde Street Art ausgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Für das Festival benötige das Team von Stars in Town dringend noch freiwillige Helfer, die zum Beispiel beim Auf- und Abbau aber auch während des Festivals an Bars oder bei der Logistik aushelfen, so Diana Rüedi. „Die freiwilligen Helfer sind unsere Gastgeber. Sie machen Stars in Town aus und sorgen für Stimmung“, sagt sie. Mehr Informationen dazu gebe es auf der Internetseite des Schaffhausener Festivals.

Die Zahl der Freiwilligen sei in diesem Jahr für die gesamte Branche sehr niedrig, so die Projektmitarbeiterin. Das liege teils daran, dass es die zweijährige Zwangspause gab und das Festival auf die Sommerferien falle. Umso mehr hoffe sie, dass sich bis zum Beginn des Festivals noch mehr Helfer melden.