Nach zwei schweren Jahren hat sie es sichtlich genossen, wieder auf der Bühne zu stehen: Rund 600 Menschen sind am vergangenen Freitag in den Mega Eventpark nach Aach gekommen, um die 32-jährige Walliserin Stefanie Heinzmann live beim Strandkorb Open Air zu hören.

Pünktlich um 20 Uhr legte der Pop- und Soulstar zusammen mit der qualitativ hochwertigen Begleitband Fonkeys einen furiosen Start hin. Sie gab gleich Hits wie „All you need is Love“ zum Besten.

Gerührt bedankte sie sich für die Unterstützung und die Liebe ihrer Fans während der Pandemie. Dann folgte das Lied „Would you still love me“ und fast das gesamte Publikum erhob sich von den Strandkorbplätzen und schwang die Hände über dem Kopf im Takt der Musik.

Interpretation auf schweizerdeutsch geht unter die Haut

Das Eis zwischen Star und Fans war endgültig gebrochen. Weitere Hits wie „Mother`s heart“ und „Diggin´in the dark“ folgten und wurden mit frenetischem Applaus begleitet.

Karina Brandys und Ronja Ruß (v.l.) aus Nenzingen klatschen begeistert.
Karina Brandys und Ronja Ruß (v.l.) aus Nenzingen klatschen begeistert. | Bild: Andreas Hühner

Ein absoluter Höhepunkte stellte die Coverversion des melanchonischen Titels „Ungeschminkt“ von Johannes Oerding dar, den die Sängerin auf schweizerdeutsch interpretierte, für viele Zuschauer ein Gänsehautmoment.

Das könnte Sie auch interessieren

Stefanie Heinzmann suchte und fand die Nähe des Publikums als sie nach ihrem Aufruf „Habt ihr Bock Liebe zu geben?“ die hohe Bühne herunterkletterte und sich im Mittelgang des Eventparks singend unter ihre Fans mischte.

Nach rund zwei Stunden und mehreren Zugaben war dieses eindrucksvolle Konzert beendet und die Menschen verließen zufrieden, glücklich und coronagerecht in Etappen die Arena in Aach. Um es mit Stefanie Heinzmanns Worten auszudrücken: „Mercie viielmol“ für den tollen Abend.

Vanessa, Andrea, Janine und Tamara gehören wohl zu den treuesten Fans von Stefanie Heinzmann. Ihnen ist selbst ein Anfahrtsweg von mehreren Stunden nicht zu weit, um ihr Idol live sehen zu können. Sie wurden von der Künstlerin persönlich als „mein Wolfsrudel“ begrüßt.
Vanessa, Andrea, Janine und Tamara gehören wohl zu den treuesten Fans von Stefanie Heinzmann. Ihnen ist selbst ein Anfahrtsweg von mehreren Stunden nicht zu weit, um ihr Idol live sehen zu können. Sie wurden von der Künstlerin persönlich als „mein Wolfsrudel“ begrüßt. | Bild: Andreas Hühner

Bei TV Total ging es los

International bekannt wurde die Sängerin im Jahr 2008, als sie einen Casting-Wettbewerb bei Stefan Raabs Fernsehshow TV Total gewonnen hatte. Danach folgten Auszeichnungen wie die Musikpreise Echo und Comet.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Konzert fand unter 3G-Voraussetzung statt. Einige Zuschauer mussten aus Hygienegründen am Eingang ihre mitgebrachten Decken abgeben.