Falsche Kennzeichen und ein durchgedrücktes Gaspedal haben laut Polizei einem verdächtigen Mercedes-Fahrer nicht geholfen. Am Donnerstag gegen 15 Uhr ist der Autofahrer einer Polizeistreife auf der Fittingstraße aufgefallen, da er mit falschen Kennzeichen unterwegs gewesen sein soll. Die Beamten hätten den Wagen bis auf auf den Parkplatz eines Möbelhauses verfolgt, wo sie ihn kontrollieren wollten.

Das könnte Sie auch interessieren

Doch der Mann habe unvermittelt Gas gegeben und sei – wie es im Polizeibericht heißt – mit hoher Geschwindigkeit über die Industriestraße auf die Bohlinger Straße, von dort weiter auf die Schlesische Straße, auf die Pommersche Straße und schließlich über die Masurenstraße geflüchtet. Am Ende der Masurenstraße sei er auf einen Feldweg abgebogen, der aber an einem zur Absperrung dienenden Felsblock endete. Auch die weitere Flucht zu Fuß in ein Waldstück hätte nicht den gewünschten Erfolg gehabt.

Personalien bekannt, aber Zeugen gesucht

„Die Personalien des Mannes sind unseren Kollegen vor Ort bekannt“, erklärt Polzeisprecherin Kathrin Rosenthal auf Nachfrage des SÜDKURIER.

Die Polizei bittet nun Personen, die durch den flüchtenden Mercedes gefährdet worden sind, sich beim Polizeiposten Rielasingen-Worblingen zu melden, Telefon (07731)9170-36.