Zuletzt haben Rauchwolken am Hohentwiel zum einem Großeinsatz der Feuerwehren im Hegau geführt, als der Schafstall der Domäne vor ziemlich genau einem Jahr zu einem Raub der Flammen wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Wenn aktuell Rauchschwaden über der Burgruine auf dem Hohentwiel zu sehen seien, sei das kein Grund zur Besorgnis. „Es hat nichts mit einem ernsthaften Brand zu tun“, erklärt Singens Feuerwehrkommandant Andreas Egger in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung, dass die Feuerwehr nicht im Einsatz sei.

Es handele sich hingegen um ein Grünschnittfeuer, welches dort vom Amt Vermögen und Bau Baden-Württemberg, das für Arbeiten auf dem Hohentwiel zuständig ist, in Auftrag gegeben wurde. „Das Verbrennen von Grünschnitt kann auch morgen noch andauern“, informiert Andreas Egger von der Feuerwehr Singen. Anlass zur Sorge bestehe nicht.

Das könnte Sie auch interessieren