In der Basilika steht Daniel Leers im Stück „Cyrano de Bergerac“ auf der Bühne, in der Färbe wird für das nächste Stück „Die Niere“ geprobt. Das heißt für ihn umschalten von einem übellaunigen Trinker in einen humorigen Exzentriker, zwei ganz unterschiedliche Charaktere. Wie schaffen Schauspieler das? „Beim Rollenwechsel schlüpft man zwar in die Figur, aber ich nehme sie nur für diesen Moment auf und teile nicht die Vergangenheit“, erklärt Daniel Leers. „Die jeweilige Figur macht nichts mit mir, sondern ich mit ihr.“

Sich auf Neues einzustellen liegt ihm, die Rollen hat er auch im täglichen Leben häufiger gewechselt. „Ich bin einen ungewöhnlichen Berufsweg gegangen und durch Zufall zur Schauspielerei gekommen“, erzählt Leers, dass er sich ganz bewusst dem klassischen Bildungssystem entzogen habe: „Ich habe mich als Lebenskünstler durchgeschlagen, bis ich den Schauspieler und Regisseur Jón Laxdal kennenlernte, der in der Nähe von Tiengen ein Theater führte.“

Zehn Jahre lang hatte er schon eine Kleinkunstbühne betrieben

Dort habe er als Techniker und Regieassistent seinen Hang zum Theater entdeckt. Da er Frau und Kind zu versorgen hat, nahm er berufsbegleitend Schauspielunterricht und wagte sich 2010 in einem freien Ensemble in Freiburg auch auf die Bühne. „Wir spielten auch Theater in Basel und Umgebung, aber nach zehn Jahren hatte ich Lust auf einen Wechsel“, sei er dann über die Berichterstattung im SÜDKURIER zur 40-Jahr-Feier auf die Färbe aufmerksam geworden. Er habe an ein Gastspiel gedacht und fragte an. Das klappte auch, er spielte mit bei „Anruf Mord“ und war in der Theaternacht in der Revue dabei. Seit Sommer 2020 ist Daniel Leers festes Mitglied im Färbe-Ensemble.

Ganz neu war die Kulturszene für ihn nicht. Bevor er in Freiburg selbst auf die Bühne trat, hatte Leers nebenher in seiner Heimatstadt Tiengen mit Freunden in einem geschlossenen Kino zehn Jahre lang eine Kleinkunstbühne betrieben. Mit Erfahrungen hinter der Bühne und als Schauspieler probt er zurzeit für das neue Färbe-Stück. In „Die Niere“ wird Leers die Hauptrolle spielen.