Ausrangierte Dekostücke gegen Schrott, Geerbtes gegen Krempel und Wunderbares gegen Verwunderliches. Die Tübinger Impro-Comedy-Truppe Tauschrausch gastierte schon oftmals in der Gems, jedoch erstmalig unter freiem Himmel. Dieser Abend bedurfte noch einmal mehr Improvisationstalent als gewöhnlich, denn Mirjam Woggon fiel krankheitsbedingt aus. Zusätzliche brauchte es mangels technischer Möglichkeiten wie Leinwand und Beamer kurzerhand Alternativen. Helge Thun und Jakob Nacken holten Schauspieler, Autor und vor allem den als „Hämmerle“ bekannte Kabarettisten Bernd Kohlhepp als Verstärkung mit auf die Bühne – und die neue Konstellation funktionierte hervorragend.

Cool bleiben bei 36 Grad

Bernd Kohlhepps Stärke liegt eindeutig in der Improvisation. Mit Dackelblick, Flirtfaktor und unglaublichem Gesangstalent eroberte er die Herzen des Publikums. Obwohl das Thermometer kurz vor Programmstart um 19 Uhr noch gut 36 Grad Celsius zeigte, meinte Jakob Nacken lachend: „Bei 36 Grad werden wir erst langsam warm und bleiben dennoch cool!“ Und dem war auch so. Das Programm nahm im Verlauf ordentlich Fahrt auf und das Publikum kam aus dem Lachen kaum noch heraus.

Das könnte Sie auch interessieren

Nachdem die Auftaktveranstaltung des Open Air Sommers mit Slammerin Lisa Christ kurzfristig abgesagt werden musste, zeigte nun Tauschrausch, dass die Gems – egal, ob im Saal oder auf der Wiese – ein großartiges Programm bietet.

Das könnte Sie auch interessieren

Der nächste Tauschrausch kommt bestimmt

Eveline Werling aus Donaueschingen saß im Publikum: „Ich bin ein Fan von Tauschrausch und bin während der Corona-Zeit vor allem ihren YouTube-Videos Reimpatrouille gefolgt. Das Format ist toll und ich daher habe ich es gerne mit Spenden finanziell unterstützt. Von irgendwas mussten die Künstler schließlich auch während Corona leben. Und wenn Tauschrausch in der Gems gastiert, bin ich sowieso dabei. Dieser Veranstaltungsort ist so toll, dass ich mittlerweile sogar Fördermitglied geworden bin“, sagt sie und freut sich auf den 13. November, denn dann darf erneut emsig getauscht werden.