Der Gems-open-air-Sommer kommt und bringt tolle Künstler mit. In den vergangenen zwei Jahren coronabedingt nur zaghaft gebucht, darf er nun wieder wie gewohnt stattfinden. „Das letzte Jahr war aufgrund der sich ständig ändernden Corona-Verordnungen nicht leicht – weder für die Künstler, noch für uns.

Das könnte Sie auch interessieren

Und auch der Start im neuen Jahr war frustrierend, weil uns beispielsweise der gesamte Januar weggebrochen ist“, sagt Gaby Bauer, Programmmanagerin der Gems. „Seit die Maskenpflicht gefallen ist, verzeichnen wir jedoch einen gesteigerten Ticketverkauf.“ Gaby Bauer ist sicher, dass es nun mit der Kultur aufwärts geht: „Nun freuen wir uns auf den Gems-open-air-Sommer, denn da haben wir wirklich tolle Künstler. In puncto Ticketverkauf ist jetzt schon spürbar, dass die Leute sich die Kultur einfach nicht nehmen lassen wollen und froh sind, dass Veranstaltungen wieder stattfinden.“

Der Auftakt ist erfolgt

Den Auftakt machte am 16. Juni Lisa Christ. Die in den Jahren 2007 und 2011 mit dem Schweizer Meistertitel ausgezeichnete Poetry Slammerin (ein Poetry Slam ist ein Dichter-Wettbewerb) hat sich wieder auf ihre unverwechselbare Weise den Alltagsthemen gewidmet, in denen sich wohl jeder ein bisschen wiederfindet.

Am Sonntag, 19. Juni, wird das Impro-Comedy-Ensemble Tauschrauch – mittlerweile Dauergast in der Gems – über die Open-air-Bühne wirbeln. Dabei darf jeder aus dem Publikum einen Gegenstand mitbringen, den er schon immer loswerden wollte, und mit etwas Glück – und sicherlich mit viel Spaß – nimmt er dafür einen neuen Gegenstand mit heim.

Gaby Bauer stellt das Kabarettprogramm in der Gems vor.
Gaby Bauer stellt das Kabarettprogramm in der Gems vor. | Bild: Nicola Maria Reimer

Am Mittwoch, 22. Juni, nehmen die Well-Brüder aus‘m Biermoos mithilfe unzähliger Instrumente, Gejodel und Gestanzel das politische Geschehen in Bayern und dem Rest der Welt aufs Korn. Zauberer, Komiker und Musiker Johann Theisen, selbsternannter Tollpatsch, gibt am Donnerstag, 30. Juni, Einblicke in das Leben eines echten Hallodris. Eine deutsch-türkische Begegnung lädt am Samstag, 2. Juli, zum Perspektivenwechsel ein. Der bekannte Kabarettist Fatih Çevikkollu will mit einer großen Portion Selbstironie und schauspielerischem Talent deutsch-türkische Vorbehalte entlarven.

Das Finale bestreitet Tina Häussermann

Am Donnerstag, 14. Juli, wird Claudia Pichler „weißblaue G‘schichten“ beleuchten. „Erziehungsstatus kompliziert – Pubertät im Anmarsch“, heißt das Programm von Matthias Jung, der am Freitag, 15. Juli, auf der Open-air-Bühne steht. Das Programm des Diplompädagogen und Spiegel-Bestseller-Autoren ist eine Mischung aus Fakten und Sachverstand – höchst komisch und unterhaltsam aufbereitet, wie er und die Veranstalter der Gems versprechen. Das Finale des Open-air-Sommers bestreitet Tina Häussermann, die schon mehrfach in der Gems zu Gast war. Die quirlige Sängerin und Kabarettistin wird sich wieder selbst am Klavier begleiten, wenn sie ihr Leben als zweifache Mutter mit schwarzem Gürtel in Futschikato besingt.