Seine Models wurden Superstars, seine Mode Kunst und sein Unternehmen zur Weltmarke – Gianni Versace gilt über seinen Tod hinaus als einer der größten Designer aller Zeiten.

Das MAC Museum Art & Cars in Singen zeigt mit „Gianni Versace Retrospective“ bis zum 21. April 2021 eine Ausstellung, die alle Sinne anspricht.

Aus den Boxen klingt Musik, wie sie während der Modeschauen des Designers zu hören war. In Versace läuft Claudia Schiffer neben anderen berühmten Models, zu sehen auf einer Videowand.

Auf die Besucher warten originale Einzelstücke

Doch der erste Blick fällt wohl auf die kunstvollen Textile: originale Outfits aus privaten internationalen Sammlungen. „Darunter Einzelstücke, die ihre Besitzer uns anvertrauen“, sagt Saskia Lubnow. Zusammen mit Karl von der Ahé betreute sie das Veranstaltungsformat zuvor schon in Berlin und Schweden.

Kleider, die seit ihrer Präsentation in den 80er und 90er Jahren nicht wieder in der Öffentlichkeit gezeigt wurden, stehen bis zum 21. April 2021 im MAC Museums Art & Cars zur Schau.
Kleider, die seit ihrer Präsentation in den 80er und 90er Jahren nicht wieder in der Öffentlichkeit gezeigt wurden, stehen bis zum 21. April 2021 im MAC Museums Art & Cars zur Schau. | Bild: Elisa Gorontzy
Gezeigt wird im MAC Museum Art & Cars in erweiterter Form die „Shirt Army“: farbenfrohe Seidenhemden, entworfen von Gianni Versace.
Gezeigt wird im MAC Museum Art & Cars in erweiterter Form die „Shirt Army“: farbenfrohe Seidenhemden, entworfen von Gianni Versace. | Bild: Elisa Gorontzy

„Von Museum zu Museum zeigen wir neue Einblicke in Gianni Versaces Leben, neue Kooperationen mit ehemaligen Partnern und neue Werke“, betonen die beiden Kuratoren. Damit sei die Ausstellung im MAC 1 nicht nur etwas für Singen, sondern einzigartig über Grenzen hinweg, so Gabriela Unbehaun-Maier. Sie und ihr Ehemann Hermann Maier freuen sich als Stifter des MAC Museums Art & Cars auf ein buntes Publikum.

Selfi-Stationen ermöglichen es den Besuchern, ihre Reise auf Giannis Spuren festzuhalten. Fotografieren können sie sich zum Beispiel vor einem Ferrari Testarossa, wie er in Miami Vice zusehen war.

Typisch für das Ausstellungskonzept des MAC Museum Art & Cars ist das passende Fahrzeug.
Typisch für das Ausstellungskonzept des MAC Museum Art & Cars ist das passende Fahrzeug. | Bild: Elisa Gorontzy

Modische Statements aus der Serie ließ Versace in die eigenen Kreationen mit einfließen, erzählen die Kuratoren. Das T-Shirt unter dem Anzug, die pastellfarbenen Sakkos mit den hochgekrempelten Ärmeln tragen Puppen zur Schau. „Eine Inszenierung, bei dem nur noch die Föhnfrisur fehlt“, so Karl von der Ahé.

Miami war nur eine Station in Giannis Leben, die sein Schaffen inspirierte. „Ich bin ein bisschen wie Marco Polo„, sagte er einmal. Von „Magna Grecia„ bis zur „South Beach Story“ – Museumsbesucher erfahren in neun Themengruppen den Wechsel der Kulissen und Designs.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €