„Ja, wir haben es geschafft!“ Es ist dieser Satz, den wohl alle Schüler sagen, wenn sie nach langer Zeit endlich ihr Abschlusszeugnis in den Händen halten. Nach den letzten Anstrengungen der schriftlichen und mündlichen Prüfungen haben nun 77 Absolventen den Realschulabschluss sowie zehn von ihnen erfolgreich den Hauptschulabschluss erreicht. Auch Schulleiter Johannes Briechle war stolz auf die Schüler: „Ihr habt eure Chance genutzt und prima Leistungen erzielt!“

In seiner Rede verglich Briechle die Beziehung zwischen Schülern und Lehrern anhand eines Zitats Erich Kästners, das besagt, dass der Lehrer kein Zauberkünstler, sondern ein Gärtner sei. Der Lehrer könne die Pflänzchen wohl hegen und pflegen, jedoch wachsen müssten die Schüler selbst.

Ein besonderer Jahrgang

Nach dieser Lesart sind folglich aus den zarten Pflänzchen in der fünften Klasse mittlerweile Bäume geworden – noch nicht alt und morsch, sondern vielmehr flexibel und dynamisch. Die Absolventinnen und Absolventen haben bewiesen, dass sie mithilfe ihrer Gärtner zu widerstandsfähigen Pflanzen herangereift sind, denen selbst die Stürme einer Pandemie nichts anhaben konnten.

Die besonderen Umstände der Pandemie im letzten Schuljahr vor der Prüfung seien durchaus eine Herausforderung für alle Schüler gewesen. Doch, so Schulleiter Briechle, sie hätten allen Widerständen zum Trotz ihren Abschluss geschafft und dies mache den Jahrgang zu einem besonderen.

Gesangseinlage von Lucio Spera aus der Klasse 10b

Zum Schluss gab er ihnen sozusagen als eine „Schaufel Dünger“ den Wunsch mit auf den Weg, dass sie in ihrem Leben immer wieder auf Gärtner treffen mögen, die sie begleiten und ihnen dabei helfen würden, Früchte zu tragen. Die Absolventen selbst ließen ihre Zukunftswünsche an bunte Luftballons gebunden in den Singener Abendhimmel steigen.

Alle drei Klassen dankten in jeweils eigenen Veranstaltungen den Klassen- und Hauptfachlehrern in teils emotionalen Redebeiträgen, bevor sie ihre Zeugnisse in Empfang nahmen.

Musikalisch wurde die Feier mit einer Gesangseinlage von Lucio Spera aus der Klasse 10b sowie Musiklehrer Markus Schumacher am Piano umrahmt.

Preise für besondere Leistungen

Es wurden auch Preise für besondere Leistungen vergeben: Als Klassenbeste wurden Isa Kazmaier (10a), Julia Draganov (10b) und Lucy Beese (10c) ausgezeichnet. Zudem wurden Isa Kazmaier sowie Julia Draganov als Jahrgangsbeste geehrt.