Die Suche nach dem mutmaßlichen Brandstifter, der in der Nacht auf den Heilig Abend ein Feuer in einem Imbiss in der Singener Bahnhofstraße gelegt haben soll, geht weiter. Wie Dieter Popp, Pressesprecher der Polizei, auf SÜDKURIER-Nachfrage mitteilte, laufen die Ermittlungen weiterhin auf Hochtouren. „Wir gehen nach derzeitigem Stand der Ermittlungen nach wie vor von Brandstiftung aus“, sagte er im Gespräch mit dieser Zeitung. Laut Popp hätten vage Zeugenangaben ergeben, dass sich ein Unbekannter zur Brandausbruchzeit in der Nähe der Dönerimbissbude aufgehalten habe, der zuerst nicht näher hätte beschrieben werden können. Nach diesem unbekannten Mann werde nun gesucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuigkeiten gibt es indes zum Ausbruchsortes des Feuers, das den Imbiss in der Bahnhofstraße fast völlig zerstört hat. Laut Polizeisprecher Dieter Popp gehen die Ermittler derzeit davon aus, dass der unbekannte Täter das Feuer aller Voraussicht nach im Bereich der Treppe gelegt habe.

Im Treppenhaus des Imbiss soll das Feuer laut Polizeiangaben gelegt worden sein.
Im Treppenhaus des Imbiss soll das Feuer laut Polizeiangaben gelegt worden sein. | Bild: Feuerwehr Singen

„Dort hat er wohl verschiedene Gegenstände aus dem Lager und Hausrat, der im Treppenhaus aufbewahrt war, angezündet“, so Popp weiter. Daraus habe sich dann recht rasch das Feuer entwickelt und sich vom Treppenbereich auf den gesamten Imbiss ausgebreitet.

In der Nacht auf den Heilig Abend musste die Feuerwehr zu einem Brand in der Bahnhofstraße ausrücken.
In der Nacht auf den Heilig Abend musste die Feuerwehr zu einem Brand in der Bahnhofstraße ausrücken. | Bild: Feuerwehr Singen

Das schnelle Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr Singen konnte ein Übergreifen des Feuers auf umstehende Gebäude in der direkten Nachbarschaft verhindern. Laut Feuerwehrkommandant Mario Dutzi waren die Abteilungen Stadt und Überlingen am Ried in der Brandnacht im Einsatz. Für die 40 Feuerwehrleute, die mit sieben Fahrzeugen angefahren waren, dauerte der Einsatz etwa zweieinhalb Stunden.

Polizei sucht nach Zeugen

Wie die Polizei mitteilt, können noch keine genaueren Angaben zum materiellen Schaden gemacht werden. Allerdings gehen die Beamten von einer sechsstelliger Höhe aus, da das Lokal erst vor Kurzem renoviert wurde. Die Polizei Singen bittet Zeugen, die etwas zum Täter oder zum Tathergang beitragen können, sich unter der Telefonnummer (07731) 888-0 zu melden.