Die Lebenshilfe Singen-Hegau blickt schwierigen Zeiten entgegen: Die Absage des zehnten Sponsorenlaufs wegen der Corona-Verordnung bedeutet für sie einen herben Schlag. Der Singener Verein schreibt im Pressebericht, der Lauf habe sich über die Jahre zu einer beliebten Veranstaltung mit hunderten Läufern und Besuchern entwickelt.

50 Prozent der Spenden fehlen

Und er sei eine wichtige Einnahmequelle: 50 Prozent der jährlichen Spenden kämen dabei zusammen. Gelder, die nun fehlten. Die Finanzierung der Lebenshilfe Singen-Hegau basiert laut der Mitteilung auf drei Säulen: Einnahmen aus dem Freizeitprogramm über Pflegekassen und Teilnehmerentgelte, Zuschüsse für das Unterstützungsangebot durch Land, Landkreis und Stadt Singen und durch Spenden. „Uns geht es wie vielen kleinen Vereinen und Betrieben: wir haben Fixkosten und können nicht lange ohne Einnahmen, Zuschüsse und Spenden überleben“, schreibt die Geschäftsführerin Simone Monné.

Die Programmbesucher, meist Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung, gehören zur Risikogruppe. Gruppenzusammenkünfte sind laut aktueller Verordnung des Landes Baden-Württemberg untersagt. Simone Monné, selbst Mutter einer Tochter mit Down Syndrom und angeborenem Herzfehler, kennt die Herausforderungen im Alltag gut. „Uns als Lebenshilfe fällt es sehr schwer, unsere Besucher und deren Angehörige nicht unterstützen zu können. Gerade jetzt, nach vorübergehender Schließung von Schulen und Werkstätten, ist der Entlastungsbedarf für die Angehörigen besonders groß und für unsere Programmteilnehmenden wäre eine Abwechslung im Alltag sehr wichtig“.

Verein muss Kurzarbeit anmelden

Um die finanziellen Defizite zu verringern, entschied sich der Verein laut Pressebericht, Kurzarbeit anzumelden. Vorab seien vom Lebenshilfe-Team notwendige Malerarbeiten geleistet worden. Der BeTreff in der Mühlenstraße in Singen sei in die Jahre gekommen und müsse dringend renoviert werden. Neben den erforderlichen Renovierungsmaßnahmen benötige der alte Holzboden eine Grundsanierung. Außerdem seien Anschaffungen wie neue Tische, Stühle und Therapiemittel notwendig.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Lebenshilfe Singen-Hegau ist eine Vereinigung für Menschen mit Beeinträchtigung, für Eltern und Angehörige, Freunde und Förderer. Den Ortsverein Singen gibt es seit über 50 Jahren. Mit über 300 Mitglieder, zehn Mitarbeitern und vielen ehrenamtlich Engagierten unterhält der Verein die Freizeiteinrichtung BeTreff für Jugendliche und Erwachsene in Singen, einen Familiendienst für Kinder und Jugendliche, eine Beratungsstelle für alle Betroffenen, sowie eine Stiftung.

Spendenkonto: Lebenshilfe Singen-Hegau e.V. bei der Sparkasse Hegau-Bodensee, IBAN: DE33 6925 0035 0003 5020 02, BIC: SOLADES1SNG, Zweck: BeTreff

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €