Die Kulturpreise des Kulturförderkreises Singen-Hegau gehören zu den viel beachteten Auszeichnungen für Kulturschaffende in der Region. Und sie sorgten beim Verleihungsabend regelmäßig für eine volle Stadthalle – zumindest bis die Corona-Pandemie kam. Zum Schutz vor dem Virus konnten die großen öffentlichen Anlässe in den zurückliegenden beiden Jahren nicht stattfinden.

Entsprechend kurz war der Tätigkeitsbericht der Vorsitzenden Ursula Graf-Boos bei der jüngsten Mitgliederversammlung. Der Verleihungsabend im Herbst sei rechtzeitig abgesagt worden, sagte sie. Stattdessen habe man sich Gedanken gemacht, wie man den Verein und die Auszeichnung neu aufstellen könnte. Die Lösung: Ab sofort können Einzelpersonen sich auch selbst bewerben oder vorgeschlagen werden, um den Kreis möglicher Preisträger zu erweitern, so Graf-Boos. „Es gibt sicher viele unentdeckte Talente in der Region“, sagte sie. Bislang habe allein der Stiftungsrat die Preisträger ausgewählt.

Das könnte Sie auch interessieren

Ansonsten bleibt der Zuschnitt des Preises weitgehend erhalten. Für die Auszeichnung werden Musik, Tanz, Theater, bildender Kunst, Literatur, Heimat- und Geschichtsforschung und Brauchtum berücksichtigt. Neu hinzu kommt laut Graf-Boos die Kategorie Video, Film, neue Medien, Installationen – und alles, was die Kategorien miteinander vereint.

Auszeichnungen werden durch Spenden finanziert

Diese Öffnung solle auch dazu beitragen, beim jüngeren Publikum bekannter zu werden und jüngere Mitglieder zu gewinnen. Die Finanzierung durch Spenden bleibt erhalten, ebenso wie die Ausrichtung auf fertige Werke. Die Preise sind mit 1000 und 1500 Euro dotiert, 2019 gab es auch einen undotierten Ehrenpreis. Bewerbungsschluss ist nun der 30. Juni, den Verleihungsabend plant der Kulturförderkreis für Freitag, 25. November. Nun sei man gespannt, wie viele Bewerbungen eingehen, sagte die Vorsitzende.

Der Verein hat laut der Vorsitzenden 100 bis 120 Mitglieder. Nach zwei Pandemie-Jahren konnte Schatzmeister Philipp Roth-Schuler eine gut gefüllte Vereinskasse vermelden.