Der letzte Schultag vor den Sommerferien ist für meine zwei grundschulpflichtigen Söhne gleich zu setzen mit: Schulranzen in die Ecke pfeffern und dort bis zum Ende der Ferien liegen lassen. Das kommt der Mutter gar nicht so ungelegen: keine Diskussionen mehr um noch nicht erledigte Hausaufgaben und endlich mal Pause von der Schule. Jetzt, gegen Ende der Ferien macht sich aber langsam ein Gedanke breit: War da nicht noch was? Oh ja, es gab da eine lange Liste mit Dingen, welche die Kinder mit ihren Eltern für das neue Schuljahr besorgen sollten. Hatte ich mir nicht die Jahre zuvor auch schon vorgenommen, diese Sachen gleich zu Beginn der Ferien zu besorgen?

Schuhe an und los. Große Einkaufstasche nicht vergessen.

Doch auch diese Sommerferien gehen dem Ende entgegen, bevor Mutter und Söhne diverse Schreibwarenläden, den großen Spielwarenmarkt und etliche Drogerien abgeklappert haben, um alle Hefte, Schnellhefter und vieles mehr zu besorgen. Da hilft nur eins: Schuhe an und los. Große Einkaufstasche nicht vergessen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Material-Liste ist lang. Sehr lang.

Liniert, kariert, mit Rand und ohne Rand oder gar mit zwei Randlinien, dafür aber ohne weißen Rand, DIN A5 und DIN A4, Schnellhefter und Umschläge in verschiedenen Farben sowie einen Collegeblock mit Blättern zum Raustrennen – die Liste scheint kein Ende nehmen. Und dann gibt es ja noch das zweite Schulkind und eine weitere kreative Material-Liste. Ein Punkt ist bei beiden Kindern neu auf der Material-Liste: ein Mund-Nasen-Schutz. Nach Suchen und Wühlen in den Geschäften führt uns der Weg in das gute alte Schreibwarengeschäft im Dorf. Dem Himmel sei Dank, dass die netten Damen dort anhand der Einkaufsliste alles zusammenstellen und am Ende sogar einen Rabatt von 20 Prozent gewähren.

Alles gekauft? Dann ist noch lange nicht alles erledigt.

Doch damit ist noch längst nicht alles vorbereitet. Zu Hause gilt es, den bunten Stapel an Schulmaterialien korrekt zu beschriften. Da darf nichts durcheinander gebracht werden – eine harte Geduldsprobe im allgemeinen Durcheinander von Heften, Formen und Farben. Für wen war jetzt nochmals welches Heft und welche Farbe soll der Umschlag haben? Am Ende kann sich das Resultat sehen lassen: Neben dem geputzten Schulmäppchen inklusive gespitzten Malstiften reihen sich die mit Namen, Klasse und Schulfach beschrifteten Hefte nach Farbe und Größe sortiert. Im Idealfall noch ohne Knicke und Eselsohren.

Das könnte Sie auch interessieren

So kann das neue Schuljahr starten. Und wer die Material-Liste auch erst kürzlich wiederentdeckt hat: Noch sind ein paar Stunden Zeit. Da hilft nur eins: Schuhe an und los. Große Einkaufstasche nicht vergessen.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.