2025 wäre das ewige Provisorium der Stadt hundert Jahre alt geworden, doch daraus wird offenbar nichts mehr: Die Scheffelhalle ist in der Nacht von Montag auf Dienstag ein Raub der Flammen geworden. Unsere Fotografin Sabine Tesche war vor Ort.

Gegen 1.15 Uhr am Dienstagmorgen steht die Scheffelhalle voll in Flammen.
Bild: Trautmann, Gudrun
Die Scheffelhalle in Singen im Vollbrand.
Die Scheffelhalle in Singen im Vollbrand. | Bild: Feuerwehr Singen
Bild: Feuerwehr Singen
Bild: Tesche, Sabine
Die Scheffelhalle in Singen brennt: Noch vor wenigen Tagen ging es um die Sanierung der 95 Jahre alten Halle, die vielen Vereinen eine Heimat ist. Jetzt ist sie am frühen Dienstagmorgen abgebrannt.
Bild: Tesche, Sabine
Die neue Drehleiter im Einsatz beim Brand der Scheffelhalle in Singen.
Bild: Tesche, Sabine
Die Feuerwehren Singen und Rielasingen waren im Einsatz. Polizei hinderte Schaulustige daran, dem Brand zu nahe zu kommen.
Bild: Tesche, Sabine
Feuerwehrleute vor dem, was von der Scheffelhalle übrig ist.
Bild: Tesche, Sabine
Oberbürgermeister Bernd Häusler verfolgte die Löscharbeiten ab 1.30 Uhr.
Bild: Tesche, Sabine
Bild: Tesche, Sabine
Die Scheffelhalle in Singen brennt: Noch vor wenigen Tagen ging es um die Sanierung der 95 Jahre alten Halle, die vielen Vereinen eine Heimat ist. Jetzt ist sie am frühen Dienstagmorgen abgebrannt.
Bild: Tesche, Sabine
Auch die Fahrzeuge eines nahegelegenen Autovermieters wurden beschädigt.
Bild: Tesche, Sabine
Die Scheffelhalle in Singen brennt: Noch vor wenigen Tagen ging es um die Sanierung der 95 Jahre alten Halle, die vielen Vereinen eine Heimat ist. Jetzt ist sie am frühen Dienstagmorgen abgebrannt.
Bild: Tesche, Sabine
Bild: Arndt, Isabelle
Am Nachmittag nach dem Brand der Scheffelhalle.
Am Nachmittag nach dem Brand der Scheffelhalle. | Bild: Arndt, Isabelle
Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €