„Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling“ – mit dieser asiatischen Redewendung von Laotse entließ der Schulleiter der Hohentwiel-Gewerbeschule Singen, Stefan Fehrenbach, die Absolventen des Technischen Gymnasiums (TG) 13/3 in einen neuen Lebensabschnitt. Die Abiturienten haben fast zwei Schuljahre voller Herausforderungen überstanden und unter schwierigen Bedingungen gemeistert – und zwar überwiegend per Fernunterricht.

Dies betonte auch Absolvent David Quenzer, der etwa darauf verwies, dass einige Mitstreiter im Laufe der Corona-Zeit verloren gegangen seien. „Wir waren mehr als 20 Schüler im ersten Jahr und wurden nach und nach immer weniger. Es war keine einfache Zeit, quasi in Eigenregie sich den Unterrichtsstoff anzueignen, der Fernunterricht war kein Ersatz für den Unterricht vor Ort“, sagte er.

Dennoch hätten die Abiturienten es geschafft, diese Zeit zu überstehen, auch mit der Unterstützung ihrer Eltern und der Lehrer. „Heute halten wir unseren Abschluss in den Händen und können stolz auf uns und das was wir erreicht haben, sein“, sagte der Schulabgänger. Dem schlossen sich auch zahlreiche seiner Mitschüler an.

Es sei für Schüler wie Lehrer keine einfache Zeit gewesen, die Stille im Schulgebäude war gar bedrückend, sagte auch der Schulleiter Stefan Fehrenbach. Alle hätten aus der Situation das Beste gemacht. „Sie haben kein Corona-Abitur, sondern einen vollwertigen Abschluss“, betonte der Schulrektor. Die Klasse habe einen Gesamtschnitt von 2,2 erzielt, vier der 16 Schulabgänger hätten eine Eins vor dem Komma.

„Jetzt ist aber Schluss mit der Schulzeit, heute dürfen sie den Tag genießen“, so Fehrenbach. Passend dazu gab es eine Gesangseinlage vom stellvertretenden Schulleiter Stephan Glunk. Mit dem Refrain „Heut‘ ihr Leute wird‘s echt schee, Abifeier am TG“ konnte er die Gäste zum Mitsingen animieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Die jungen Menschen würden nun über einen gut gefüllten Baukasten mit Fertigkeiten verfügen. Diese würden ihnen für die weiteren Lebensabschnitte nützlich sein, ist der Schulleiter überzeugt. „Unter dem schützenden Blattwerk der Eltern konnten Sie sich entwickeln, nun wird es Zeit für die Schmetterlinge, die Flügel auszubreiten“, so Stefan Fehrenbach weiter. Die Schulabgänger seien nun Lernprofis. Zwar hätten die Absolventen das Lernen gelernt und seien mit Deutsch und Mathe durch, aber das Lernen gehe auch nach der Schule weiter.

„Denn wie schon Albert Einstein einst sagte: Lernen ist Erfahrung. Alles andere ist Information. Bleiben Sie stets lernfähig und lassen Sie sich nicht nur über Ihre Noten definieren. Denn diese sagen wenig bis gar nichts über Ihre menschlichen Fähigkeiten aus“, gab er ihnen noch mit auf den Weg.

Das könnte Sie auch interessieren

Alle Preisträger der TG-Klassen

  • Preise TG 13/1: Lewin Müller, Spanisch; Joshua Wild (Jahrgangsbester 1,0), Chemie, Deutsch/Scheffelpreis und Mechatronik; Thomas Danner (1,9), Preis für sehr gute Leistungen.
  • Preise TG 13/2: Finn Landthaler, GGK und GMT; Caroline Reichel, Englisch; Tim Janic Schneider, Mathematik; Robin Weiler, Sport; Charlotte Gugat (1,4), Preis für sehr gute Leistungen; Maja Nathalie Isele (1,8), Preis für sehr gute Leistungen; Ajla Ramovic (1,9), Preis für sehr gute Leistungen.
  • Preise TG 13/3: Nico Fröhlich, Informationstechnik; Julius Oexle, Wirtschaftslehre; David Quenzer, Physik, Computertechnik und Ethik; Simon Schlude, Mathematik; Paul Leppich (1,4), Preis für sehr gute Leistungen; Noah Hackenjos (1,7), Preis für sehr gute Leistungen; Le Viet Hoang Jimmy Nguyen (1,7), Preis für sehr gute Leistungen; Jakob Bolenbach (1,7), Preis für sehr gute Leistungen.
  • Preise TG 13/4: Noah Hauber, Technik und Management; Davide Papini, Religion evangelisch; Jonathan Sättele (1,4), Preis für sehr gute Leistungen; Maximilian Komor (1,5), Preis für sehr gute Leistungen; Elias Meier (1,5), Preis für sehr gute Leistungen; Elias Deppe (1,7), Preis für sehr gute Leistungen; Dominik Meßmer (1,9), Preis für sehr gute Leistungen; Luiz Rosini (1,9), Preis für sehr gute Leistungen.