Die Redewendung „Mit Pauken und Trompeten“ passt zum abwechslungsreichen Jahreskonzert des Musikvereins (MV) Friedingen: Schon mit dem Konzertmarsch „Regimentsparade“ von Antonin Zvacek zur Eröffnung brachte das Orchester die Schlossberghalle zum Klingen. Und das für jeden Geschmack, wobei neben Hörgenuss zum Abschluss des Konzerts auch kulinarischer Genuss geboten war.

Kurzweiliges Programm

Mit der Auswahl der Stücke bot das Orchester unter der Leitung von Daniel Bölli den zahlreichen Gästen ein kurzweiliges Konzert. Unter dem Motto „galaktisch, klassisch, schwungvoll“ bewiesen sich die Musikerinnen und Musiker als harmonisch abgestimmtes Orchester und spielten sich durch mehrere Musikepochen.

Sei es der zackig vorgetragenen Marsch „Kaiserin Sissy“ von Timo Dellweg, das Concerto „D‘ Amore“, in dem Komponist Jacob de Haan verschiedene Stilrichtungen verbindet, oder die viersätzige „Second Suite in F“ von Gustav Holst mit wechselnden Soli der Register.

Mexiko, Star Trek und Queen

Mit „Tijuana Taxi„ ging es nach Mexiko, der mitreißende Ohrwurm aus den 70er Jahren schallte samt Hupensolo durch die Halle. Mit der „Symphonic Suite from Star Trek„ kündigte Moderatorin Elvira Neidhart einen Wechsel in galaktische Sphären der Zukunft an.

Das könnte Sie auch interessieren

Bekannte Titel der Gruppe Queen als letzter Programmpunkt bedeuteten nicht den Abschluss des Konzerts – das Publikum erklatschte sich zwei Zugaben. Damit war der Sonntagvormittag aber nicht beendet, Vorsitzender Florian Neurohr verkündete: „Wir tauschen die Instrumente jetzt gegen Messer und Gabel.“ Das taten auch die Gäste, die nach Hörgenuss auch kulinarisch bei auf ihre Kosten kamen.

Ehrungen für aktive Mitglieder

Im Rahmen des Jahreskonzerts zeichnete der Blasmusikverband langjährige aktive Mitglieder aus: Lukas Keller erhielt das Leistungsabzeichen in Silber, Dominik Bader wurde für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt und Regina Strehler für 30 Jahre. Adelbert Bechler erhielt für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft die Ehrennadel in Gold vom Verband Hegau-Bodensee und vom Bund deutscher Blasmusikverbände.