Trickbetrüger geben sich demnach als Mitarbeiter des Elektrizitätswerks oder der Thüga aus und versuchen, ihre potenziellen Opfer an der Haustüre zu Vertragsabschlüssen zu drängen. Auf dreiste Art und Weise würden sie sich Zugang zu den Stromzählern verschaffen und dann die Zählernummern notieren. Die Thüga Energie rät dringend davon ab, an der Haustüre persönliche Informationen weiterzugeben. Das Unternehmen empfiehlt, solche Gespräche abzubrechen und notfalls die Polizei zu rufen, falls die Betrüger nicht gehen wollen.

Wer unabsichtlich einen Vertrag unterzeichnet hat, könne Haustürgeschäfte innerhalb von 14 Tagen schriftlich widerrufen. Betroffene können sich auch an die Rufnummer (0 77 31) 590 00 oder persönlich an das Kundencenter der Thüga Energie wenden. Hier können Kunden auch jederzeit nachfragen, bevor sie unbekannte Personen ins Haus lassen. Wichtig: Mitarbeiter der Thüga Energie können sich stets mit einem Mitarbeiterausweis legitimieren, zudem fragen sie niemals persönliche Daten an der Haustüre ab.