Singen – Das neue Stück "Schneetreiben" von Georg Ludy der Theatergruppe Schlatt unter Krähen verspricht beste Unterhaltung. "Wir lachen auch heute nach 100 Proben noch", verrät Brigitte Leins, die die Inhaberin einer heruntergekommenen Pension spielt. Mit "blind dates", eine Verabredung zwischen Unbekannten, hat diese sich eine sehr zeitgemäße Marketingstrategie einfallen lassen.

"Es ist ein spritzig spannendes und amüsantes Stück, es passt zu den Darstellern", sagt Regisseur Peter Leins. Die sind ein eingespieltes Team, allen voran Rolf Rapp. Er spielt seit 25 Jahren. In diesem Stück kommt er als Gast Willi und bisheriger treuer Ehemann mit seinem Kumpel Udo (Stefan Graser) in die Pension. Beide erwarten eine anregende Abwechslung vom Alltag. Und die wird auch geboten. Denn durch ein Schneetreiben tief eingeschneit, müssen die Pensionsgäste im "Himmelstörle" auf engen Raum miteinander klarkommen. Und so sind die tatsächlichen Überraschungen weitaus größer, als beide es sich hätten träumen lassen. Dazu tragen der angebliche Werbefilmer Piefke alias Maik Rupenus bei. Er verrät: "Ich bin ein ziemlicher Charmeur, das kommt bei den Damen gut an." Auch bei Manuela (Jessica Rapp), Udos Verlobte und Tochter aus reichen Haus.

Alwine (Sabine Kleiner) als resolute Haushälterin in der Pension, muss das überfallartige Geschehen runterspülen: "Ich hänge dauernd an der Likörkaraffe", das sei im Stück so vorgegeben, betont sie. Diese ominöse Karaffe habe es in sich, aber mehr will Sabine Kleiner nicht verraten: "Die hat ihren großen Auftritt in der Schlussszene."

Dann taucht auch noch Willis Frau (Erika Güss) auf, die ihren Mann in arge Nöte bringt. "Ich mach' au ä wenig mit", zeigt sie auf ihre Kleidung, womit sie sich schon zur Probe als brave Ehefrau entpuppt. Der Spaß für die Zuschauer beginnt schon mit der ersten Szene – und wie könnte es anders sein –, zum Schluss löst sich alles in Wohlgefallen auf.

Die Aufführung ist am Samstag, 17. Dezember, um 19.30 Uhr in der Hohenkrähenhalle in Schlatt unter Krähen

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.