Wie einer Pressemitteilung des Landes Baden-Württemberg beziehungsweise dessen Amt für Staatliche Schlösser und Gärten zu entnehmen ist, kann es ab der Karlsbastion für Besucher gefährlich werden. Der Steinschlag an der Ruine soll sich demnach am Wochenende ereignet haben, weshalb das Regierungspräsidium Freiburg als zuständige Behörde den Zutritt bis auf Weiteres untersagt.

Stadt Singen hat kaum Einfluss

Über das Ausmaß des Steinschlags sowie die Möglichkeiten zur Behebung der Gefahr oder den Zeitrahmen bis zur Aufhebung der Sperrung macht die Behörde keine Angaben. Für die Stadt und den Hegau ist die Festungsruine als Wahrzeichen sowohl für die Naherholung als auch für den Tourismus von besonderer Bedeutung. Da das Land Eigentümer ist, bestehen seitens der Stadt außer Aufforderungen kaum Einflussmöglichkeiten auf eine rasche Behebung der Gefahr.

Alternative Ausflugsziele finden Sie in unserem Tourenportal.