Singen Singener Stadthalle voller Ideen für Bauherren und Hausbesitzer

Am Wochenende lockt die Energie- und Baumesse in Singen: Über 50 Aussteller präsentieren am 14. und 15. Oktober jeweils von 10-17 Uhr ihr breites Angebot.

Die Stadthalle in Singen wird am Wochenende zum Treffpunkt von Hausbesitzern und Häuslebauern aus dem ganzen Hegau: Am Samstag und Sonntag macht die Energie- und Baumesse den Standort am Hohgarten zum Messeplatz und mit über 50 Partnern werden bei der Ausstellung am 14. und 15. Oktober jeweils von 10-17 Uhr Neuheiten aus unterschiedlichen Branchen – von der Elektromobilität bis zur Heizungstechnik, von Baustoffen bis zu Fertighäusern präsentiert.

Dabei hat das neue Konzept bereits im vergangenen Jahr Erfolg gezeigt und der ehemaligen Umweltmesse neuen Schwung verliehen. Nachdem die Besucherzahlen wieder angestiegen sind, wächst auch die Zahl der Aussteller. „Das neue Konzept stößt auf reges Interesse“, bestätigt Projektleiter Josef Greiter vom Veranstalter Mattfeldt & Sänger. Bereits zum elften Mal organisiert er die Messe. "Der neue Titel hat sich absolut positiv ausgewirkt", erklärt er. So zahlt sich die Zufriedenheit der Aussteller, die das konkrete Interesse der Besucher im vergangenen Jahr lobten, in diesem Jahr doppelt aus: Mehr Aussteller und größere Vielfalt für das Publikum. Erneut dabei sind die Baufinanzierer von der Überlinger Finanzkanzlei am See. "Gleich am Samstagmorgen kamen viele Besucher", so Albert Kohlers Fazit. Er informiert Besucher über Finanzierungsmöglichkeiten.

Großes Interesse besteht jedes Jahr auch an den Fachvorträgen. 16 Referenten geben in 20 Veranstaltungen an beiden Messetagen Tipps zu Haustechnik, Baufinanzierung, Förderprogrammen und Sanierungsmöglichkeiten. In den jeweils 45-minütigen Fachvorträgen geht es auch um gesetzliche Auflagen und die Frage, welche Kapazitäten Stromspeicher heute leisten können. "Die Energie- und Baumesse Singen hält für Bauherren, Renovierer, Sanierer und Energieinteressierte viele Informationen bereit", so Greiter. Um die Themenbreite zu erweitern, seien Sonderschauen zum Thema Einbruchschutz und Sicherheit eingerichtet. "Es gab überraschend viele Anfragen zu Smart Home", blickt Thomas Engelmann, Prokurist der Konstanzer Firma Ernst auf das vergangene Jahr zurück. Damals war das Unternehmen erstmals mit einem Stand vertreten.

In diesem Jahr liegt ein Schwerpunkt auf dem Thema Neubauten. Im Neubauforum können Messebesucher beispielsweise den passenden Baupartner finden. "Damit wollen wir Besuchern die Suche nach dem passenden Ansprechpartner erleichtern." Besucher können sich außerdem über neue und moderne Bauformen, unterschiedliche Bauweisen, innovative Baustoffe und moderne Hauskonzepte informieren. Weitere Themen sind natürliche Dämmung mit Wandheizung und gesundem Lehmputz für Neubau, Altbau und Sanierung – sowie die Einblasdämmung von Gebäudehüllen im Alt- und Neubaubereich. Das umfangreiche Messeangebot umfasst jedoch noch viele weitere Bereiche, wie zum Beispiel Heiz- und Haustechnik, Massiv-, Holzhaus- und Fertighausbau, Garten und Schwimmbad oder auch innovative Energiekonzepte.

Auf dem Freigelände informiert ein Show-Truck der Stiftung Baden-Württemberg zum Thema Nachhaltigkeit.


Der Veranstalter

Die Firma Mattfeldt & Sänger wurde 1990 in München gegründet. Daraus entwickelte sich die heutige Mattfeldt & Sänger Marketing und Messe AG mit Sitz im Allgäu, die sich mit Projektierung und Durchführung von regionalen Messeprojekten beschäftigt, darunter die Energie- und Baumesse in Singen. Sie öffnet die Türen am Samstag und Sonntag, 14. und 15. Oktober, täglich von 10-17 Uhr in der Stadthalle Singen (Eintritt drei Euro). (sk)

Weitere Informationen: www.energie-bau-singen.messe.ag

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Singen
Singen
Singen
Singen
Singen
Singen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren