Zu einer Entdeckungstour der besonderen Art lädt die Stadt Singen zum Auftakt des Stadtradelns am Sonntag, 5. Mai, ein: Von 11 bis 15 Uhr können Radlerinnen und Radler bei der Radschnitzeljagd auf einer 15 Kilo-meter langen Route das Stadtgebiet erkunden. Dies berichtet die Stadtverwaltung Singen in einer Pressemitteilung. „Die Radschnitzeljagd ist kein Wettrennen – es geht darum, Freude beim Fahrradfahren zu haben und die Orte vor der Haustür kennenzulernen“, erklärt die städtische Rad-verkehrsbeauftragte Petra Jacobi und fügt hinzu: „Die Aktion eignet sich besonders gut für Familien. Da es keine feste Startzeit gibt, kann zwischen 11 und 15 Uhr flexibel geradelt werden.“ Startpunkt der Radschnitzeljagd ist das Singener Rathaus, wo sich die Teilnehmer am Stand der Initiative Radkultur den ersten Stempel für ihren Routenflyer abholen können. Die letztmögliche Startzeit ist 14 Uhr; die Abgabe der Karten ist bis 15 Uhr möglich. Wer es schafft, die Rad-schnitzeljagd komplett abzuradeln, sichert sich mit etwas Glück die Chance auf tolle Sachpreise. Weitere Informationen gibt es unter www.radkultur-bw.de/singen.

Die Aktion findet im Rahmen des Stadtradelns statt, bei dem Singen vom 5. bis 25. Mai in Teams Radkilometer sammelt. Wer teilzunehmen möchte, kann sich einfach unter www.stadtradeln.de/singen registrieren. Besonders für Schul- und Unternehmen-Teams lohnt sich das Mitmachen dieses Jahr doppelt: Dem radaktivsten Schul-Team winkt ein kostenloser Radcheck für den Pausenhof; das beste Unternehmen-Team erhält eine Radservice-Station. Weitere Infos bei Petra Jacobi, Telefon 07731/85-351, petra.jacobi@singen.de.