Dicke Rauchschwaden verhüllten am Dienstagnachmittag den Himmel über dem City Parkhaus in der Schwarzwaldstraße. Laut Andreas Egger, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Singen, stand ein Auto im Inneren des Parkhauses in Vollbrand. „Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehrleute konnte ein Übergriff auf weitere Autos verhindert werden“, sagte er im Gespräch mit dem SÜDKURIER.

Dicke Rauchsäulen kamen aus dem Inneren des City Parkhauses.
Dicke Rauchsäulen kamen aus dem Inneren des City Parkhauses. | Bild: Matthias Güntert

Nach derzeitigem Stand gehe er davon aus, dass ein technischer Defekt an dem Mercedes für den Brand verantwortlich war. Der Wagen stand in der neunten Etage des Parkhauses.

Blaulicht und Sirenen: Mit schwerem Gerät rückte die Feuerwehr am Dienstagnachmittag aus.
Blaulicht und Sirenen: Mit schwerem Gerät rückte die Feuerwehr am Dienstagnachmittag aus. | Bild: Matthias Güntert

Laut Andreas Egger müsse derzeit davon ausgegangen werden, dass es zu weiteren Schäden an den Autos in derselben Etage sowie in denen darüber gekommen sei. Vor allem die Rauchentwicklung sei immens gewesen. „Wir konnten das Parkhaus nicht künstlich belüften und mussten auf die natürliche Belüftung hoffen“, sagte er. Auch von einer Beschädigung des Parkdecks, auf dem das brennende Auto stand, gehe er derzeit aus. 25 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Neben der Abteilung Stadt, wurde auch die Abteilung Schlatt unter Krähen alarmiert.

Der Rauch vernebelte die Singener Innenstadt.
Der Rauch vernebelte die Singener Innenstadt. | Bild: Matthias Güntert

1

Die Löscharbeiten dauern derzeit an. „Wir sind gerade mit den Nacharbeiten beschäftigt“, sagte Egger. Nutzer des Parkhauses müssen seiner Einschätzung nach damit rechnen, dass sie erst in zwei Stunden zu ihren Autos gelangen. „Das Gebäude muss erst komplett rauchfrei werden“, so der Feuerwehrkommandant.