In den Räumen des Polizeireviers Singen hat Kriminaldirektor Gerd Stiefel, Leiter der Direktion Polizeireviere, den langjährigen Leiter des Polizeipostens Rielasingen-Worblingen, Polizeihauptkommissar Andreas Hirt, verabschiedet und seinen Nachfolger, Polizeihauptkommissar Norbert Fahr, ins Amt eingeführt.

Andreas Hirt war nicht nur im Dienst hoch engagiert

Noch immer kämen persönliche Anrufe für seinen Vorgänger bei ihm an, erzählte Norbert Fahr. Der Polizeihauptkommissar wurde nach mittlerweile einem Monat Dienst im Polizeiposten Rielasingen auch offiziell zum Leiter ernannt. "Er war eine Institution", sagte er über seinen Vorgänger Andreas Hirt. Damit spielt er neben der von seinen Kollegen viel gelobten Vernetzung mit den anderen Behörden der Gemeinde, auch auf Hirts Engagement in Vereinen außerhalb der Dienstzeit an. "Ich war gerne Polizist", sagte Hirt, "weil ich es nicht nur als einen Job gesehen habe, glaube ich". Hirt rekapitulierte verschiedene Facetten des Polizeidiensts, regelmäßige Besprechungen habe es am Imbiss gegeben, aus dem Dienst auf den Straßen berichtete er unter anderem von seinem ersten festgenommenen Bankräuber.

"Es ist kein Geheimnis, dass ich keine Unfälle aufgenommen habe", lachte Hirt. Lieber habe er die größte Keilerei geschlichtet: "Das war eher meine Welt". Wenn der Dienst hart sei, helfe die Familie, fand er. "Sie waren immer ein angenehmer und aufrichtiger Kollege", lobte der Leitende Kriminaldirektor Gerd Stiefel. Ecken und Kanten gab der ehemalige Postenleiter freimütig selbst zu. "Aber die braucht man ja auch", sagte Stiefel.

Ohne Personal wird es nicht gehen

Wichtig war ihm die Forderung nach Personal in angemessener Zahl. "Schauen Sie, dass die Streifenwägen voll sind, sonst bricht der ganze Betrieb zusammen", betonte er die Bedeutung des Dienstes auf der Straße. Ein Problem, mit dem sich sein Nachfolger Norbert Fahr konfrontiert sehen wird: Nach zwei Renteneintritten in seinem Revier, das zuvor fünf Beamte beherbergte, tun zurzeit nur noch vier Beamte Dienst. "Auf dem Posten gibt es wirklich viel Arbeit", betont Fahr die Absicht, fortzuführen, was sein Amtsvorgänger aufgebaut habe.

Der zum Polizeirevier Singen gehörende Polizeiposten ist mit seinen vier Beamten neben der Kerngemeinde Rielasingen-Worblingen auch für die Gemeinden Bohlingen und Überlingen am Ried zuständig.