Der Caritasverband Singen-Hegau hat ein neues Erscheinungsbild. Anlässlich des Umzugs der Geschäftsstelle von der Feuerwehrstraße in die Erzbergerstraße 25 präsentierten Vorstand und Geschäftsführung den neuen Auftritt, der um den Slogan "Aus Liebe zum Nächsten" erweitert wurde.

"Vor rund drei Jahren hatte der Caritasverband einen Strategieprozess begonnen, um sich ein neues Leitbild und ein peppigeres Erscheinungsbild zu geben", sagte Geschäftsführer Wolfgang Heintschel. Damit reagiere man auf die Anforderungen, die sich aus den Alltagsrealitäten der Menschen ergeben.

Leichte Sprache im Internet soll Barrieren abbauen und Schwellen senken

Auch die Homepage wurde runderneuert, jeder Leser kann nun in 30 Sekunden kurz die wichtigsten Fakten über den Caritasverband Singen-Hegau erfahren. "Neu sind die Piktogramme und die Bildsprache sowie leichte Sprache", erläuterte Ralph Schiel, Geschäftsleiter der Firma "Naturblau – die Werteagentur" aus Orsingen-Nenzingen. "Barrierefreiheit mit leichten Sprachversionen auf den Flyern und auf der Webseite waren uns wichtig", so Schiel.

Umzug war ein lange gehegter Wunsch

Der neue Slogan "Aus Liebe zum Nächsten", der auch im Logo enthalten ist, bringt die Kernarbeit des Caritasverbands auf den Punkt. Nach der wörtlichen Übersetzung von Caritas (lateinisch) geht es um christliche Nächstenliebe und helfendes Handeln.

Mit dem Umzug der zentralen Geschäftsstelle in die Erzbergerstraße 25 geht für den Verband ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Somit finden sich Geschäftsleitung, Verwaltung mit Personalabteilung und Buchhaltung sowie ambulante Behindertenhilfe nun in den neuen Räumen. Dank einer Förderung der Aktion Mensch konnte eine behindertengerechte Toilette im Erdgeschoss eingebaut werden. Die sozialen Dienste sind weiter in der Feuerwehrstraße 6.

Pfarrer Thomas Fürst segnete das neue Heim. Ein besonderer Dank ging an Monika de Sombre, Sekretärin in der Geschäftsleitung, sowie die Brüder Graf als Vermieter.

Informationen im Internet:
http://www.caritas-singen-hegau.de