Mehr als 2,4 Promille ergab der Alkoholtest bei einem 51-jährigen Radfahrer, der am Sonntagvormittag gegen 10.50 Uhr von Beamten des Polizeireviers überprüft wurde. Der Mann war der Streifenwagenbesatzung zunächst in der Georg-Fischer-Straße aufgefallen, als er laut Polizei das Rotlicht einer Fußgängerampel missachtete und anschließend entgegen der vorgeschriebenen auf dem Radweg weiterfuhr.

Nachdem der 51-Jährige der Aufforderung, stehen zu bleiben, keine Folge leistete, konnten ihn die Polizisten kurz darauf an der Ecke Feld-/Asternstraße stellen und kontrollieren. Die Beamten veranlassten bei dem alkoholisierten Radfahrer im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe.