In Halle versucht ein deutscher Rechtsextremist im Oktober in eine Synagoge einzudringen, um einen Massenmord zu begehen. Im hessischen Hanau stürmt vor wenigen Tagen ein mit einer Pistole bewaffneter Rechtsterrorist zwei Shisha-Bars und tötet zehn Menschen und sich selbst. Um solche, von Fremdenhass motivierte Gewalttaten, in unserer Region zu verhindern, hat die Polizei die Sicherheitsvorkehrungen im Hegau verstärkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Jegliche verdächtige Wahrnehmung in Zusammenhang mit Moscheen, Gebetsräumen und sonstigen Versammlungsstätten, an denen Personen ein- und ausgehen, werde genau geprüft, heißt es in einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Konstanz. Für den Hegau dürfte das bedeuten, dass dieser Tage verstärkt Streifenwagen in der Nähe der Singener Moschee sowie dem Jüdischen Friedhof und Museum in Gailingen zu sehen sein werden.

Aber auch Firmenstandorte und Filialen unter israelischer Führung stünden unter besonderem Schutz, berichtet Polizeipressesprecher Uwe Vincon auf Nachfrage des SÜDKURIER. Konkreter äußern möchte er sich nicht.

Besondere Wachsamkeit seit Freitag, 21. Februar

Der Vizepräsident des Polizeipräsidiums Konstanz, Oskar Schreiber, erklärt in der erwähnten Pressemitteilung zwar, dass es derzeit keine konkreten Gefährdungshinweise für türkische und israelische Einrichtungen gebe, betont aber, dass man kein Sicherheitsrisiko eingehen wolle.

Das könnte Sie auch interessieren

Schreiber ist innerhalb des Präsidiums der Leiter des Führungs- und Einsatzstabes und überprüft in dieser Funktion ständig die Sicherheitslage der Region. „Wir haben seit vergangener Woche Freitag die Präsenz an den risikobehafteten Einrichtungen erhöht und uns mit den Verantwortlichen in Verbindung gesetzt“, so der Vizepräsident.

Beamte bitten um Hinweise

Und auch wenn es seitdem keine Vorkommnisse gegeben habe, bittet die Polizei die Bevölkerung, Verdächtiges sofort zu melden. Im Lagezentrum des Präsidiums Konstanz, bei dem alle Notrufe aus den Landkreisen Konstanz, Tuttlingen, Rottweil und Schwarzwald-Baar eingehen, sei man rund um die Uhr auf den Ernstfall vorbereitet.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.