Der Countdown für den neunten Sponsorenlauf der Lebenshilfe Singen-Hegau am Samstag, 11. Mai, läuft auf Hochtouren. Jeder kann laufen, walken oder die Läufer finanziell unterstützen, schreibt die Lebenshilfe in einer Mitteilung. Das Prinzip des Lebenshilfe-Laufes ist einfach: Die Läuferinnen und Läufer suchen Sponsoren, die für jeden gelaufenen Kilometer einen gewissen Geldbetrag spenden.

Die Aktiven haben die Möglichkeit, zwischen 10 und 17 Uhr auf den beiden Rundkursen von zwei und vier Kilometern Länge so viele Kilometer zu laufen, wie sie wollen oder schaffen. Neben Joggern sind auch Walker, Spaziergänger und Rollstuhlfahrer willkommen.

Menschen mit und ohne Behinderung sind gemeinsam aktiv, haben Spaß, treiben Sport und feiern auf dem Gelände der Lebenshilfe in der Mühlenstraße 19. Familien, Schulklassen, Unternehmen, Vereine, Jung und Alt, jedermann darf sich beteiligen. Viele Partner und Freunde der Lebenshilfe sind schon das neunte Mal dabei.

Anmeldung uns Sponsorenverwaltung im Internet möglich

Bereits zum zweiten Mal kann man sich neben der klassischen Version auch über die Homepage der Lebenshilfe anmelden. Besonders glücklich ist die Lebenshilfe Singen-Hegau über dieses neue Online-Läuferprogramm. Ein Systemhaus habe mit viel ehrenamtlichem Engagement das Läuferprogramm an das digitale Zeitalter angepasst.

Jede Privatperson, aber auch ganze Läufergruppen, können sich selber im Vorfeld registrieren und ihre Sponsoren verwalten. Anja Dürr-Pucher, Geschäftsführerin der Lebenshilfe Singen-Hegau, erklärt: „Die Resonanz auf das Läuferprogramm ist durchweg positiv und erleichtert den logistischen Aufwand spürbar.“

Die Firma 3A Composites hat bereits mehr als 50 Läufer und Läuferinnen angemeldet. Die Lebenshilfe ist zuversichtlich, in der neunten Auflage die Zahl von mehr als 600 Läuferinnen und Läufern zu knacken. Denn viele Unternehmen und Institutionen, die letztes Jahr dabei waren, wollen wieder mitmachen. Auch die Laufgruppe der Lebenshilfe Singen-Hegau bereitet sich bereits seit Wochen auf ihren sportlichen Jahreshöhepunkt vor.

Oberbürgermeister Häusler gibt den Start frei

Plakate und Startnummern sind gedruckt, Essen und Trinken für viele hundert Gäste bestellt, Musik und Lautsprecher organisiert. Ehrenamtliche Helfer sind willkommen, dieses Ereignis mit zu unterstützen. Zur Freude von Christa Bühl, Vorsitzende des Vereins, eröffnet Oberbürgermeister Häusler den Lauf um 10 Uhr.

Viele Singener Unternehmen tragen nach Angaben des Vereins durch Spenden und die Übernahme von Sachkosten seit Jahren dazu bei, dass der Sponsorenlauf zum Wohl von Menschen mit Behinderung in der Stadt erfolgreich ist.