War‘s schwierig? Ein Reiz des SÜDKURIER-Rückblicksrätsels liegt gewiss darin, dass sich die Lösung auch dann abzeichnet, wenn das ein oder andere Feld in der Grafik leer bleibt oder ein paar Buchstaben falsch sind. Tatsächlich benötigt man in aller Regel nur ein paar signifikante Buchstaben für die Identifikation eines Satzes oder eines Wortes – es ist ein neurologisches Phänomen und eine der Ursachen, warum es in Zeitungen oder Büchern trotz aller Aufmerksamkeit immer wieder zu Fehlern kommt. Ein Wort- oder Satz-Sinn erschließt sich eben stets auch aus dem Kontext und so „überliest“ man schnell selbst offensichtliche Fehler. Doch das nur am Rande...

Auf der sicheren Seite befindet man sich, wenn man bei den letzten fünf Fragen entweder über das lokale Geschehen im vergangenen Jahr gut Bescheid weiß oder sich über die Sachverhalte kundig macht. Entsprechende Berichte dazu finden sich unter www.suedkurier.de.

Bild: SK

Lokale Reflexe auf den Klimawandel

Der Klimawandel war ein Topthema des Jahres 2019. Es ist ein globales Problem, doch auch in Singen und dem Hegau gab es Reaktion. Inwiefern hat die Debatte konkrete Auswirkungen auf die Politik der Stadt Singen gehabt?

  • Der Gemeinderat hat nachträglich die Begrünung des Dachs am neuen Busbahnhof beschlossen. (Lösungsbuchstab: F)
  • Der Gemeinderat hat auf die Ausweisung der Kleingartenanlage Knöpflewies als Baugebiet verzichtet. (Lösungsbuchstabe: E)
  • Der Gemeinderat hat die Einführung eines zweimonatigen Gratis-Abos für Stadtbus-Neukunden beschlossen. (Lösungsbuchstabe: T)

Wenn Sie die Lösung kennen, dann tragen Sie den Lösungsbuchstaben ins Grafikfeld mit der Nummer 22 ein.

Radeln senkt den CO2-Ausstoß

Zu den Versuchen des Mobilitätswandels zählte 2019 die Aktion „Stadtradeln“. 338 Teilnehmer haben migemacht und dabei in drei Wochen 62 888 Kilometer zurückgelegt. Wie hoch war die dabei erreichte CO2-Einsparung?

  • Wurde die Zielmarke von 5000 Kilogramm erreicht? (Lösungsbuchstabe: A)
  • Entsprach die CO2-Einsparung 8830 Kilogramm? (Lösungsbuchstabe: U)
  • Oder verfehlten die Teilnehmer nur knapp die 20 000-Kilogramm-Zielmarke? (Lösungsbuchstabe: I)

Diesmal gehört der Buchstabe ins Feld mit der Nummer 9.

Bilanz des Finanzamtes

Nichts geht ohne die Gemeinschaft. Straßen, Schienen, Müllabfuhr, Krankenhäuser, die Kanalisation, Laternen – überall stecken Steuergelder. Es handelt sich also nicht um wenig Geld, das über das Finanzamt Singen (zu dem neben Singen die Einzugsgebiete Hegau, Radolfzell und Stockach gehören) in die Staatskasse fließt. Im März vergangenen Jahres wurde das Jahr 2018 bilanziert und da waren es...

  • 849 Millionen Euro. (Lösungsbuchstabe: H)
  • 949 Millionen Euro. (Lösungsbuchstabe: S)
  • 1,049 Milliarden Euro. (Lösungsbuchstabe: K)

Der Buchstabe ist ins Feld mit der Nummer 17 einzutragen.

Wald mit vielen Bäumen

Apropos Klimaschutz. Nicht nur in Singen, auch im Hegau gibt es dazu etliche Beiträge. Zum Beispiel in Engen, wo man eine Baumpflanzaktion gestartet hat. Wie sieht der Plan aus?

  • Sollen 11 000 Bäume gepflanzt werden? (Lösungsbuchstabe: N)
  • Oder liegt die Zahl noch höher und zwar bei zirka zwei Bäumen pro Einwohner, was ungefähr 20 000 Baumpflanzungen entspräche? (Lösungsbuchstabe: T)
  • Ließe sich beides mangels Freiflächen gar nicht umsetzen, weshalb es sich lediglich um 2000 Bäume handelt? (Lösungsbuchstabe: M)

Tragen Sie den Buchstaben ins Feld mit der Nummer 5 ein.

Neubau mit eigenwilligem Namen

Markante Gebäude sind wichtige Orientierungspunkte, weshalb sie gerne mit speziellen Namen versehen werden. Das ist beim Einkaufszentrum Cano so oder etwa bei der neuen Beurener Mehrzweckhalle, bei der man sich für „Curana“ entschied. Auch der Neubau in der Gottmadinger Ortsmitte wird einen ausgefallenen Namen haben – wie wird er heißen?

  • Die Bezeichnung wurde nicht festgelegt, sondern hat sich quasi über den Volksmund herauskristallisiert. Und der spricht wegen der Klinkerfassade immer nur vom „Klinkerkasten“. (Lösungsbuchstabe: A)
  • Das ist falsch. In Anlehnung an den Baugebietsnamen „Kohlberg„ und mit Bezug auf den Bauherrn Thomas Conrady sowie der hohen Investition firmiert das Gebäude im Volksmund unter dem Namen „Conradys Kohleberg“. (Lösungsbuchstabe: F)
  • Auch das stimmt nicht. Man entschied sich für „Brigg“, unter anderem in Anlehnung an den englischen Namen „brick“ für Ziegel. (Lösungsbuchstabe: I)

In diesem Fall gehört der Buchstabe ins Grafikfeld mit der Nummer 24.

Teilnahme am Gewinnspiel: An der Verlosung der Preise nimmt teil, wer den Lösungssatz bis Freitag, 10. Januar, 12 Uhr an die Redaktion schickt. Entweder postalisch unter SÜDKURIER-Lokalredaktion, Erzbergerstraße 2, 78 224 Singen oder unter singen.redaktion@suedkurier.de. Sehr einfach funktioniert die Teilnahme auch per Telefon unter der SÜDKURIER-Nummer (013 79) 37 05 00 40. Ein Anruf kostet 50 Cent aus dem Festnetz, Mobilpreise sind höher. Bitte Namen, Adresse und die Lösung nennen. Die Namen der Gewinner werden veröffentlicht.

Nach fünf Rätselrunden hat bei der Verlosung der Gewinne jetzt Fortuna das letzte Wort

  • Reiseklassiker: Gemeinsame Sache machen das Reiseunternehmen „Growe Reisen“ und der SÜDKURIER bei der Verlosung eines Wochenendes für zwei Personen in den Schweizer Alpen (inklusive Fahrten mit dem Bernina- und Glacier-Express).
  • Test eines E-Autos: Die Thüga Energie verlost ein Wochenende zwecks Tests eines E-Golf – inklusive kostenloses Laden an den eigenen Ladesäulen (300 Kilometer frei).
  • Berlin Comedian Harmonists: Die Stadthalle verlost drei Mal zwei Tickets für den Besuch der „Berlin Comedian Harmonists“ am 21. Januar – inklusive Meet & Greet.
  • Fahrt mit der Museumsbahn: Die Eisenbahnfreunde Rielasingen stiften ein Gruppenerlebnis für fünf Personen mit der Museumsbahn von Rielasingen nach Stein am Rhein und zurück an einem beliebigen Fahrtag im Jahr 2020.
  • Flug über den Hegau: Die Segelfluggruppe Binningen stellt einen Flug für eine Person über den Hegau in einer Propellermaschine zur Verfügung.
  • Candle-Light-Dinner: Beim Preis der „Auberge Harlekin“ in Gottmadingen-Randegg handelt es sich um ein Candle-Light-Dinner für zwei Personen.
  • Alles vom Büffel: „Büffel Bill“ stellt eine Delikatessen-Box mit Büffel-Produkten vom Mozzarella bis zur Bratwurst zur Verfügung.