Die Freien Wähler der Ortsverbände Singen, Steißlingen und Volkertshausen haben in ihrer Nominierungsveranstaltung die Kandidaten für die Kreistagswahl im Wahlkreis III bestimmt. Unter großer Beteiligung der Mitglieder konnten laut einer Mitteilung der Freien Wähler 18 starke Kandidaten für die Liste gewonnen werden. Sie verfügten sowohl über kommunalpolitische Erfahrung als auch über sehr unterschiedliche berufliche Hintergründe.

Carl Roland Henke, Mitglied des Landesvorstands der Freien Wähler, fungierte als Wahlleiter. Dabei stellte er auch die Ziele des Landesverbands vor.

Artur Ostermaier tritt nicht mehr an

Veränderungen gegenüber den letzten Kommunalwahlen ergaben sich laut der Pressemitteilung insbesondere bei den Spitzenpositionen der Liste. Nach dem Verzicht des ehemaligen Steißlinger Bürgermeisters Artur Ostermaier auf eine weitere Kandidatur übernimmt Hubertus Both Platz eins der Liste. Ihm folgen auf Platz zwei der neue Steißlinger Bürgermeister Benjamin Mors sowie auf Platz drei die Singener Bürgermeisterin Ute Seifried. Nachfolgend wurden in dieser Reihenfolge gewählt: Waltraud Sproll, Thomas Relling, Klaus Hettesheimer, Christine Schickle, Ramona Halmer, Arnold Zimmermann, Stephanie Cordobes Danieli, Michael Burzinski, Stefan Maier, Andreas Egger, Irma Scheer, Volkmar Schmitt-Förster, Mariano Nasca, Detlef Greiner-Perth und Matthias Vogelbacher.

Die Liste des Wahlkreises Singen ist nach Aussage der Freien Wähler geprägt von einem vielfältigen Mix bezogen auf Inhalte, Altersklassen wie auch die Verteilung von Frauen und Männern.

Im Anschluss an die Wahl stellte Hubertus Both, der dem Kreistag bereits seit 2004 angehört, aktuelle und zukünftige Ziele der Freien Wähler vor. Als Kernthemen nannte er dabei die Gesundheitsversorgung, (berufliche) Bildung, soziale Themen, Mobilität einschließlich Radwege sowie Natur und Umweltschutz.