Grund für die Sperrung sei ein Gegenstand, der in die Oberleitung geraten war, erklärte ein Bahnsprecher auf SÜDKURIER-Nachfrage. Infolge des Schadens seien sowohl Nah- als auch Fernverkehr zwischenzeitlich zum Erliegen gekommen. Zwischen Thayngen und Singen sei allerdings ein Schienenersatzverkehr mit zwei Bussen eingesetzt worden, hieß es von Seiten der Bahn am Nachmittag. Man gehe aber davon aus, den Schaden rasch beheben zu können.