Vom 20. September bis zum 18. Oktober gibt es in der Seelsorgeeinheit Oberer Hegau ein neues Angebot. Unter dem Motto „Glaubenskick“ können Menschen aller Altersgruppen vier Wochen lang über den Messengerdienst Threema an der „Onlinekirche Oberer Hegau“ teilnehmen. Dies schreibt die Seelsorgeeinheit in einer Pressemitteilung.

In dieser Zeit wird es laut Veranstalter täglich „einen erfrischenden Impuls in Text und Bild“ auf das Smartphone geben. Zudem ist eine Plattform für seelsorgliche Kommunikation geplant. Wer kein Smartphone besitzt kann die Impulse bequem per Mail abonnieren oder sie auf der Facebook-Seite der Seelsorgeeinheit finden.

„Menschen beschenken“

Die Idee zu diesem Projekt hatte Pastoralassistentin Sylvie Lohrer, die momentan ihre Ausbildung im Oberen Hegau absolviert. „Ich experimentiere gerne mit neuen Formaten, wie Kirche und Glaube in unserer modernen Welt präsent sein kann. Über die sozialen Medien Glaubenskicks in die Welt zu verschicken und Menschen dadurch zu beschenken ist eine wunderbare Sache“ erklärt sie.

Unterstützt wird Sylvie Lohrer dabei von Fabian Schoch, Lena Jetter und Dekanatsreferent Manfred Fischer. „Super spannend, solch ein Projekt miteinander zu entwickeln. Ich bin mir sicher, dass es über den Oberen Hegau hinaus Interesse weckt“ so der Dekanatsreferent aus Singen.

Daten der Nutzer sind geschützt

Und warum nutzt die Onlinekirche den Messengerdienst Threema? „Bei Threema sind die Daten der Nutzer best möglich geschützt. Deshalb nutzt die Erzdiözese Freiburg seit Kurzem ausschließlich diesen Dienst für die verschiedensten Projekte“ erklärt Fabian Schoch, der Threema-Beauftragter für die Seelsorgeeinheit Oberer Hegau ist.

Alle Informationen zum Projekt gibt es auf auf der Webseite der Seelsorgeeinheit Oberer Hegau. Dort kann man sich über einen QR-Code oder über ein Onlineformular bei der Onlinekirche anmelden.