Buddeln, gärtnern und viel dabei lernen. Die Bruderhof-Grundschule in Singen schickte ihre Schüler auf Entdeckungsreise in die Welt der Blumenzwiebel. Lehrerin Michaela Visy hat ihre Klasse 2c vergangenes Frühjahr für ein Blumenzwiebelpaket angemeldet. Je 200 Tulpen, Krokusse und Narzissen wurden von „Bulbs4Kids“ bereitgestellt, einer niederländischen Organisation, welche die Schüler auf diese Weise spielerisch mit der Natur vertraut machen möchte.

Die beiden Grundschülerinnen freuen sich schon auf die bunten Tulpen im Frühjahr.
Die beiden Grundschülerinnen freuen sich schon auf die bunten Tulpen im Frühjahr. | Bild: Elisa Gorontzy

Gärtnern macht Schule

„Mir macht es richtig Spaß, Löcher in die Erde zu graben“, sagte Grundschüler Levin, während seine Klassenkameradin Rimas ganz begeistert von den Regenwürmern war, die sich dabei finden ließen. Unterstützung beim Einpflanzen der Blumenzwiebeln erhielt die Klasse 2c von der Parallelklasse 2b, sowie von den Klassen 3a und 4a. Gemeinsam möchten die Kinder ihre Schule schön machen und was für die Umwelt tun – ganz egal, ob man dabei schmutzig werde, betonte Grundschülerin Nina. Nicht nur das Gemeinschaftsgefühl, sondern auch das Umweltbewusstsein der Schüler werde durch dieses Projekt gestärkt, erzählte Michaela Visy. Sie möchte, dass die Kinder sehen, wie die Blumen heranwachsen: „Wenn die Kinder die Natur so erleben, lernen sie, diese auch zu schützen.“

Beim Buddeln entdecken die Schüler viele Regenwürmer und Engerlinge. Das sind Larven, aus denen später mal Maikäfer werden.
Beim Buddeln entdecken die Schüler viele Regenwürmer und Engerlinge. Das sind Larven, aus denen später mal Maikäfer werden. | Bild: Elisa Gorontzy
Das könnte Sie auch interessieren

Blumen für die Bienen

Auch auf ihre neuen Besucher, die Bienen, freuen sich die Schüler. Inmitten des angehenden Blumenbeetes befindet sich ein Insektenhotel, an dem sie weitere Beobachtungen anstellen können. Schön sei dabei, dass die Kinder einen direkten Bezug zu dem haben, was sie im Unterricht lernen, sagte Michaela Visy. Sie wünscht sich, das Projekt noch langfristig machen zu können und freue sich auf die Blumenpracht im Frühjahr.

Schüler der Klasse 2c freuen sich schon auf die neuen Bewohner des Insektenhotels.
Schüler der Klasse 2c freuen sich schon auf die neuen Bewohner des Insektenhotels. | Bild: Elisa Gorontzy
Das könnte Sie auch interessieren

Der schönste Blumenzwiebel-Garten wird belohnt

Um das Pflanzen von Blumenzwiebeln noch spannender zu machen, ist mit der Kampagne „Bulbs4Kids“ ein Wettbewerb verbunden. Weitere Schulen aus dem Land, sowie aus England, Frankreich, Kanada und der Niederlande nehmen daran teil. Der Klasse mit dem schönsten Blumenzwiebel-Garten winkt als Hauptpreis die goldene Blumenzwiebel 2020.