Schon als er in der Grundschule mit seinen Freunden Quartett spielte, gehörte der Jaguar F-Type zu Peter Rapps Lieblingsautos. Der Sportwagen hat satte zwölf Zylinder unter der Motorhaube. Kaum ein Gegner, der mit „Sticht!“ antwortete, wenn man diesen Wert vorlas. „Da konnte höchstens ein Ferrari mithalten“, erinnert sich der Mann aus Villingen-Schwenningen. Ein halbes Jahrhundert später gehört dem 59-Jährigen sein eigener Jaguar F-Type. Farbe: Grün, Baujahr: 1972.

An diesem Samstagabend lädt Peter Rapp die Gäste der Museumsnacht ein, auf dem – auf der linken Seite des Autos befindlichen – Beifahrersitz seines Fahrzeugs Platz zu nehmen. Rapp ist einer von 60 Oldtimer-Besitzern, die die Besucher im "Museum auf Rädern" mitnehmen: auf eine Fahrt zum nächsten Museum, aber auch zurück in der Zeit. "Mein erstes Auto", freut sich zum Beispiel eine Frau um die 50, als vor der Scheffelhalle ein schwarzer VW-Käfer vorfährt. Während sie es sich auf dem Rücksitz bequem macht, steigt aus dem roten Cabriolet hinter ihr eine weitere Besucherin aus: "Super", freut sich Barbara Galbas aus Gottmadingen. "Das war das erste Mal, dass ich in einem offenen Auto mitgefahren bin."

Mit dem gleichen seligen Gesichtsausdruck kommen kurz darauf Dean Chorley und Arla Begati beim Stop in der Nähe des Mac-Museum an. Sie ist eine in der Schweiz lebende Österreicherin – er gebürtiger Südafrikaner mit Wohnsitz Cornwall. Dass das internationale Pärchen heute Abend mit einem britischen Rolls Royce durch die Hegau-Metropole kutschiert wird, hätten beide nicht erwartet. "Für uns ist es die erste Museumsnacht", erklärt Arla Begati. "Wir wussten gar nicht, dass es das Museum auf Rädern gibt."

Peter Rapp hat in der Zwischenzeit eine weitere Runde auf dem zwölf kilometerlangen Rundkurs mit den Haltestationen Rathausplatz, Kunst- und Scheffelhalle absolviert. Jetzt schaltet er den Motor aus. "Ab 22 Uhr darf man in der Innenstadt nur noch 30 fahren", sagt er mit einem Augenzwinkern. "Das will ich dem Auto nicht zumuten."

Das könnte Sie auch interessieren