Ein gemeinsames Konzert von Chor und Orchester ist nicht ungewöhnlich, aber ein Chor begleitet von einem tonstarken Blasorchester? Dass es geht, beweisen der Madrigalchor Alu Singen und das städtische Blasorchester (BOS) bei einer gemeinsamen Probe im Walpurgissaal auf der Musikinsel. Da diese Kombination Neuland für Chor und Orchester ist, haben beide ihr musikalisches Spektrum erweitert.

60 Musiker und 80 Sänger

Mit Stücken aus Oper, Musical und Film werden am Sonntag, den 17. November, rund 60 BOS-Musikerinnen und Musiker und rund 80 Sängerinnen und Sänger beim Konzert „Blas-Chor-Musik“ auf der Bühne der Stadthalle stehen.

Die Idee für ein gemeinsames Konzert hatte Joachim Böhm, Vizedirigent des Madrigalchors, schon vor drei Jahren. Sie stieß auf offene Ohren beim BOS, damals unter der Leitung von Michael Stefaniak. Schon zu der Zeit wurde mit den Planungen begonnen, dann kam ein Wechsel des Dirigenten dazwischen. Die Idee wurde vorerst aufgeschoben, aber ein Termin der Veranstaltung in der Stadthalle stand fest.

Überraschung für David Krause

David Krause, seit März diesen Jahres neuer Leiter des BOS, wurde vor vollendete Tatsachen gestellt: „Von einem gemeinsamen Konzert wusste ich nichts.“ Er brachte aber Erfahrungen mit anderen Projekten dieser Art mit.

Es sei schon eine Herausforderung, Chor und Orchester gerecht zu werden, sind sich David Krause und Hartmut Kasper als Dirigent des Madrigalchors einig. So ein Projekt sei eine große Aufgabe, dazu würden sich die Sänger und Musiker nicht kennen.

Herausforderung vor allem für den Chor

Um den Anspruch beider abzudecken und eine gute Balance zu halten, mussten auch die Stücke passend für Chor und Orchester ausgewählt werden, was besonders für den Madrigalchor zutrifft. „Wir sind eher ein Oratorien-Chor und in geistlicher Musik zuhause“, erklärt Hartmut Kasper.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Chor habe schon viel Literatur für große Chöre und auch Opernmusik gesungen, komplett neu seien aber Musical und Filmmusik. „Das ist eine Gelegenheit, uns von einer anderen Seite zu präsentieren“, sieht Kasper musikalisch kein Problem, eine Herausforderung seien aber die Texte in englischer und italienischer Sprache. „Das Orchester kann schnell spielen, aber wir können nicht so schnell singen“, bringt Kasper, selbst Musiker, es auf den Punkt.

Klassische und populäre Musikstücke

Die Resonanz bei Sängern und Musikern sei schon nach den ersten Proben positiv gewesen. Der besondere Reiz dieses Konzertes liege in der Kombination des Klangs symphonischer Blasmusik mit dem Chor. So werden im ersten Teil des Konzerts bekannte Stücke der klassischen Literatur dargeboten. Darunter der Triumpf-Marsch aus Verdis Oper „Aida“, „O süßer Mond“ aus der Oper „Die lustigen Weiber von Windsor“ von Otto Nicolai sowie mehrere Stücke aus Carmina Burana von Carl Orff.

Im zweiten Teil stehen populäre Musikstücke aus Musical und Film auf dem Programm, darunter einzelne Stücke aus „Les Miserables“ und Melodien von Ennio Morricone und Andrew Lloyd Webber.

Das Konzert in der Stadthalle

Zum ersten Mal treten der Madrigalchor Alu Singen unter der Leitung von Hartmut Kasper und das Blasorchester Singen mit dem neuen Dirigenten David Krause gemeinsam in einem Konzert auf. Auf dem Programm steht Musik aus Oper, Musical und Film.

Die Aufführung ist am Sonntag, den 17. November, um 19 Uhr in der Stadthalle. Karten gibt es im Vorverkauf bei Kultur und Tourismus Singen in der Marktpassage und in der Stadthalle oder unter den Telefonnummern (0 77 31) 85-262 oder 85-504 und unter www.reservix.de