Erheblich alkoholisiert war ein 48-Jähriger, der am Samstagabend gegen 20 Uhr von Beamten des Polizeireviers vorläufig festgenommen wurde. So schildert die Polizei den Vorfall: Nach den bisherigen Ermittlungen war der Mann bereits am Nachmittag mit seiner getrennt lebenden Ex-Frau in Streit geraten und hatte sie dabei an den Oberarmen gepackt.

Als die Frau abends nach den gemeinsamen Kindern schauen wollte, kam es erneut zu Streitigkeiten, nach denen der 48-Jährige trotz Alkoholeinwirkung in sein Auto saß und wegfuhr. Etwa eine Stunde später kehrte der Mann zurück und bedrohte nun seine Ex-Frau mit einem mitgebrachten Küchenmesser. Familienangehörigen gelang es jedoch, den Tatverdächtigen zu überwältigen, ihm das Messer abzunehmen und ihn bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Diese veranlasste bei dem 48-Jährigen die Entnahme einer Blutprobe und brachte ihn nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf ärztliche Anordnung in eine Fachklinik.