Am liebsten wären die Gäste bei der Einweihung des neuen Anbaus der Beethoven Gemeinschaftsschule auf dem Schulhof geblieben, so schön strahlte die Sonne an diesem Tag. Dennoch versammelten sie sich in der Mensa, um einige Fakten über den Anbau zu erfahren, bevor der neue Trakt besichtigt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Seit Schuljahrsbeginn ist der neue Gebäudeteil in Betrieb. Nun sind auch die Außenanlagen fertig. Bereits im Jahr 2006/07 war die Stadt Singen in punkto Ganztagsschule vorgeprescht. Als die neue Landesregierung ab 2011 mit der Einführung der Gemeinschaftsschulen anfing, wollte man in der Hohentwielstadt auch dabei sein. Die Beethovenschule wurde schließlich auserkoren, blickte Oberbürgermeister Bernd Häusler zurück. 2014 wurde dann die Mensa eingeweiht, ebenfalls vom Architekten Ben Nägele von der Firma Solar System Haus geplant. "Wir sind in der geplanten Bauzeit geblieben und sogar etwas unterhalb des geplanten Kostenrahmens", sagte der Architekt Ben Nägele.

Architekt Ben Nägele (links) und Oberbürgermeister Bernd Häusler sind froh, dass der Anbau der Beethovenschule (im Hintergrund) im Zeitplan fertig wurde.
Architekt Ben Nägele (links) und Oberbürgermeister Bernd Häusler sind froh, dass der Anbau der Beethovenschule (im Hintergrund) im Zeitplan fertig wurde. | Bild: Susanne Gehrmann-Röhm

Häusler dankte dem Kollegium, das fast vier Jahre in Containern unterrichtet hatte. In neuen Anbau befinden sich nun sechs Klassenräume mit Lernnischen, Lernboxen und PC-Arbeitsplätzen im Flurbereich, zwei naturwissenschaftliche Räume, Aufenthalts- und Sanitärräume sowie eine Küche. Auch die Schulsozialarbeiter haben hier ihr Büro. "Ich habe von Schulleiter Oliver Schmohl gehört, dass der neue Anbau samt Ausstattung zu einem Motivationsschub beim Kollegium geführt hat", sagte Häusler. Stolz sei er, dass fast 100 Prozent der Handwerker aus einem Umkreis von 45 Kilometern kommt, die Wertschöpfung somit in der Region bleibe. "Wir haben hier nun insgesamt rund 3,5 Millionen Euro investiert", bilanzierte Häusler. Neben den reinen Gebäudekosten in Höhe von 3,15 Millionen Euro hätten die Außenanlagen mit 50 000 Euro und das Mobiliar mit rund 100 000 Euro zu Buche geschlagen.

Die Lernboxen sind richtig gemütlich, finden (von links) Konrektorin Tina Tücking, Bürgermeisterin Ute Seifried, Bernd Walz (Leiter des Fachbereichs 3 bei der Stadt Singen) sowie der frühere Schulamtsdirektor Victor Schellinger.
Die Lernboxen sind richtig gemütlich, finden (von links) Konrektorin Tina Tücking, Bürgermeisterin Ute Seifried, Bernd Walz (Leiter des Fachbereichs 3 bei der Stadt Singen) sowie der frühere Schulamtsdirektor Victor Schellinger. | Bild: Susanne Gehrmann-Röhm

Mit dem Anbau habe man den bestehenden Altbau als Baukörper "weitergestrickt", so dass sich dieser neue Trakt gut einfügt. Von der Nutzung her sei es aber nun fast wie eine "Art Großraumbüro", verglich Nägele. Schulleiter Oliver Schmohl dankte den "Möglich-Machern" bei Stadt, Gemeinderat und Baufirmen sowie Hausmeister Wolfgang Backes. Elternbeirats-Vorsitzender Marc Neininger fand ebenfalls Worte des Danks: "Ich kann mich gar nicht satt sehen an den Räumlichkeiten". Auch Schulleiter Oliver Schmohl meinte, hier würde er gern noch mal zur Schule gehen.

Die Fertigstellung des Anbaus der Beethovenschule wurde nun offiziell gefeiert. Dabei waren (vorn von rechts) Alexander Kionka (Solar System Haus), Bürgermeisterin Ute Seifried, Architekt Ben Nägele (Solar System Haus), Schulleiter Oliver Schmohl und Oberbürgermeister Bernd Häusler.
Die Fertigstellung des Anbaus der Beethovenschule wurde nun offiziell gefeiert. Dabei waren (vorn von rechts) Alexander Kionka (Solar System Haus), Bürgermeisterin Ute Seifried, Architekt Ben Nägele (Solar System Haus), Schulleiter Oliver Schmohl und Oberbürgermeister Bernd Häusler. | Bild: Susanne Gehrmann-Röhm

Die Schülersprecher Tatiana Nunes und Nick Renner brachten gemeinsam mit SMV-Lehrer Marcus Forster in flottem Interview-Stil weitere Zahlen auf den Tisch. Doch auch ihre Begeisterung über den Anbau wurde deutlich. Sogar die Zahl der Türen haben sie erfasst: 42 Stück insgesamt und 174 Fenster.

Die Feier wurde musikalisch durch Beiträge der Klassen 7 und 8 unter Leitung von Barbara Paul untermalt.

Die Sonne strahlte zur offiziellen Einweihung des Anbaus der Beethovenschule. Im Bild (von links) Schulleiter Oliver Schmohl, Architekt Ben Nägele, Alexander Kionka (beide Solar System Haus) sowie Oberbürgermeister Bernd Häusler.
Die Sonne strahlte zur offiziellen Einweihung des Anbaus der Beethovenschule. Im Bild (von links) Schulleiter Oliver Schmohl, Architekt Ben Nägele, Alexander Kionka (beide Solar System Haus) sowie Oberbürgermeister Bernd Häusler. | Bild: Susanne Gehrmann-Röhm

Mehr Informationen im Internet unter:
http://www.beethovenschule-singen.de