Von Bauschutt über Autoreifen bis hin zu Schuhen: Die Ausbeute bei einer Müllsammelaktion in Hilzingen zeigte einmal mehr, dass es erstaunlich ist, was Menschen so alles in die Landschaft schmeißen.

"Hilzingen soll sauberer werden – Wir räumen auf!" Unter diesem Motto hatten die Gemeinderatskandidaten der gemeinsamen Liste von SPD und Unabhängiger Liste (UL) die Bevölkerung zu einer Müllbeseitigungsaktion rund um Hilzingen eingeladen. Eine Handvoll aktiver Mitbürger habe sich beteiligt, wie es in einer Presseerklärung der SPD heißt.

Zum Treffpunkt trafen sich demnach neben den SPD/UL-Kandidaten einige wenige Aktive, die die Aktion unterstützen wollten. Ein bisschen mehr Resonanz hätte man sich gewünscht. Doch entmutigen ließen sich die engagierten aktiven Anwesenden davon nicht, wie es in der Presseinfo weiter heißt.

Abfall auf Wegen und Wiesen

In mehreren kleinen Gruppen zogen die Helfer in verschiedenen Bereiche los, bewaffnet mit Müllzangen und Müllsäcken, um Landschaft, Wege und Wiesen von Müll- und allerlei Unrat zu befreien.

Durch die große Überzeugung, dass eine solche Aktion eine tolle und wichtige Sache sei, sammelten alle Teilnehmer mit viel Elan an vielen verschiedenen Stellen den Müll auf, so die Initiatoren weiter. So war man Richtung Staufen, entlang der Hohentwielstraße nach Twielfeld, im Bereich Sportgelände/Christliche Schule, Fuß- und Radweg am Festplatz, Schwimmbadparkplatz entlang der Riedheimerstraße, Fußweg von der Riedheimerstraße zur Hegau-Halle, entlang der Gewerbestraße und Unter Schoren/Katzental unterwegs.

Schuhe, Glasflaschen und Plastik liegen in der Natur herum

Insgesamt wurde eine überwältigende Menge an Müll eingesammelt. Neben Autoreifen, diversem Bauschutt und Schuhen wurden Glasflaschen und viel Plastik- und Verpackungsmüll eingesammelt, wie die Organisatoren in der Pressemitteilung schreiben.

Es sei erstaunlich, "was die Menschen so achtlos einfach in unsere Natur und Umwelt werfen. Doch an dieser Stelle sei gesagt: Jeder kann hier durch sein eigenes Handeln unsere Umwelt etwas sauberer und schöner machen, indem er Müll ordnungsgemäß und in Mülleimern entsorgt." Das Helferteam war stolz auf seine Arbeit und hofft, dass viele andere seinem Beispiel folgen.