Singen Bahn will Hegauer Barrieren beheben

Modernisierungen von Bahnsteigen in Engen, Welschingen-Neuhausen und Mühlhausen sollen bisher schwierige Ein- und Ausstiege von Seehas-Zügen erleichtern

Das Bild wiederholt sich tagsüber im Halbstunden-Takt: Bahnfahrer kraxeln mühsam einen guten halben Meter an der Haltestelle Mühlhausen in den Seehas. Und bei der Ankunft gilt es schon mal, mit einem flotten Sprung vom Zug auf den Bahnsteig zu hüpfen. "Das sind unzumutbare Zustände an unserer Haltestelle, seit es den Seehas gibt und das schon über 20 Jahre lang", betont Hans-Peter Lehmann, Bürgermeister von Mühlhausen-Ehingen. Für ihn ist es schon seit vielen Jahren höchste Eisenbahn, dass die Bahn endlich ihre Pläne umsetzt und die Haltestelle modernisiert und erhöht, damit es auch für gehbehinderte Menschen und Elternteile mit Kinderwagen einen bequemen Ein- und Ausstieg in den Seehas gibt.

Die Bürger von Mühlhausen-Ehingen müssen sich noch etwas gedulden, im nächsten Jahr will aber die Bahn endlich den Bahnsteig-Bau nach langen Verzögerungen verwirklichen. Begonnen wurde mit den Modernisierungen von Bahnsteigen an den Haltestellen des westlichen Bodensees. Die von Mühlhausen-Ehingen, Welschingen-Neuhausen und Engen sollen 2018 mit Erhöhungen um 55 Zentimeter folgen und abgeschlossen werden, wie ein Stuttgarter Bahnsprecher versichert. "Wir sind froh, wenn wir am Bahnsteig vernünftige Verhältnisse bekommen. Dann ist die schmerzhafte Zeit mit vielen Klagen von Bürgern vorbei", blickt Hans-Peter Lehmann voraus.

Auch bei der Stadt Engen gibt es ein langes, ungeduldiges Warten, bis – wie schon jahrelang versprochen – Bahnsteige an der Haltestelle Welschingen-Neuhausen und am Bahnhof Engen modernisiert werden. "Erst, wenn diese Maßnahmen umgesetzt sind, können wir an die dringend notwendige Umgestaltung des Bahnhof-Vorplatzes gehen, wo auch die Busse mit einer geplanten Verlagerung besser geordnet werden sollen", schildert der Engener Bürgermeister Johannes Moser. Auf dem Engener Bahnhof soll nur der vordere Seehas-Bahnsteig erneuert werden.

Ein Dauerärgernis bleiben die Aufzüge am Steg des Gottmadinger Bahnhofs. Immer wieder fallen sie aus. Das bringt vor allem gehbehinderte Menschen in arge Nöte. "Wir kennen das Problem und versuchen stets prompt einzugreifen, wenn ein Aufzug stehen bleibt. Leider ziehen Fahrstühle Zeitgenossen magisch an, die Aufzüge verwüsten und zerstören", klagt der Bahnsprecher. Gerade am Gottmadinger Bahnhof gibt es immer wieder Beschädigungen des Aufzugs.

Auf dem Singener Bahnhof werden derzeit die Bahnsteig-Aufzüge ausgetauscht. "Es ist üblich, dass die Fahrstühle in einem Zeitraum von zehn bis 15 Jahren ersetzt werden. Das liegt am Verschleiß, es sollen aber auch technische Neuerungen zum Zug kommen", so der Bahnsprecher. Die Bahn gebe für die umfangreichen Maßnahmen zur Verbesserung an Bahnhöfen und Haltestellen im Landkreis Konstanz etwa 30 Millionen Euro aus.

Während die beiden Haltestellen an der Singener Landesgartenschau ziemlich schnörkellos zugänglich und auch die Ein- und Ausstiege in den Seehas fast ebenerdig sind, ist die Station Singen-Industriegebiet bestens rollstuhlgerecht ausgebaut. Gehbehinderte Menschen und andere Bahnfahrer müssen aber weite Wege zurücklegen, wenn sie vom Eingang der langen Unterführung zu den Bahnsteigen gelangen wollen. "Viele Personen gehen über die Gleise, um abzukürzen", berichtet der Singener Simon Götz. Dieses lebensgefährliche Unterfangen hat er auch schon an anderen Hegauer Haltepunkten erschreckt festgestellt.

Der Bau-Fahrplan

Derzeit werden die Seehas-Haltestellen Konstanz-Wollmatingen, Reichenau, Hegne, Allensbach und Markelfingen grundlegend modernisiert. Im nächsten Jahr sind die Stationen Konstanz-Petershausen, Böhringen-Rickelshausen, Mühlhausen, Welschingen-Neuhausen und Engen an der Reihe. Die Bahn will die Maßnahmen bis 2018 auch abschließen. Bis zum Jahr 2019 soll die Modernisierung des Konstanzer Bahnhofs beendet sein. An der Finanzierung für die Modernisierung der Bahnhöfe und Haltestellen im Landkreis Konstanz beteiligen sich Bahn, Land und Kommunen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Außergewöhnliche Geschenkideen für Ihre Liebsten
Neu aus diesem Ressort
Singen
Singen
Singen
Singen
Singen
Hilzingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren