Leicht verletzt wurde laut Polizei ein Achtjähriger bei einem Unfall am Dienstag gegen 12.30 Uhr am Heidenbühl. Er soll dort von einem 52-jährigen BMW-Fahrer beim Abbiegen in die Worblinger Straße übersehen worden sein. Wie die Polizei mitteilt, war der Junge auf dem Radweg auf der falschen Seite in Richtung Innenstadt unterwegs. Er wurde vom Fahrzeug frontal erfasst und zu Boden geschleudert. Vorsichtshalber wurde der Junge, der ohne Fahrradhelm unterwegs war, nach einer Erstversorgung durch den Notarzt zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Nach ambulanter Versorgung konnt er wieder nach Hause. Den Schaden am Fahrzeug beziffert die Polizei auf rund 550 Euro.