Laut Polizei soll der Fahrer eines Ford Mondeo am Dienstag gegen 17.15 Uhr auf der A81 in Fahrtrichtung Singen beim Autobahnkreuz Hegau Wechsel vom linken auf den rechten Fahrstreifen unvermittelt so stark abgebremst haben, dass ein auf dem rechten Fahrstreifen fahrender Seatfahrer zur Vermeidung eines Zusammenstoßes sein Fahrzeug nach links lenken musste. Dies führte – wie es im Polizeibericht heißt – dazu, dass ein auf dem linken Fahrstreifen fahrender Mercedes-Fahrer, um einen Zusammenstoß mit dem Seat zu vermeiden, ebenfalls nach links ausweichen musste und dabei die Mittelschutzplanken streifte. Am nicht mehr fahrbereiten Mercedes entstand dabei ein Schaden von rund 5000 Euro, der Schaden an der Leitplanke wird auf rund 2100 Euro geschätzt. Die beiden anderen Fahrzeuge blieben unbeschädigt. Personen wurden laut Polizei nicht verletzt.