Singen

Singen
Quelle: Achim Mende
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Rainer Trauth aus Singen hat mit dem Team des Bereichs Fahrzeugtechnik der Technischen Universität München den zweiten Platz bei der Weltmeisterschaft im autonomen Autorennen in Las Vegas erreicht.
Singen Singener wird Vizeweltmeister im autonomen Fahren – bei über 270 Stundenkilometern ohne Fahrer
Rainer Trauth feiert den nächsten Erfolg in den USA: Der 26-jährige Doktorand aus Singen wurde mit seinem Team der Technischen Universität München zum Vizeweltmeister – und trug zu einem wichtigen Meilenstein für das autonome Fahren bei, wie sein Professor es ausdrückt. „Wir sind schneller gefahren als jemals zuvor“, sagt Trauth. Warum es dennoch nicht für den ersten Platz reichte und wie die Forschung weitergehen soll.
Singen Mit dem Myskodil nach Taka-Tuka-Land: Pippi Langstrumpf erobert auch die Theaterbühne
Bei der ausverkauften Pippi-Langstrumpf-Bühnenversion in der Stadthalle amüsieren sich die jungen Zuschauer königlich.
Schweiz Grenzpendler aufgepasst! Spätestens am 1. Februar müssen Sie die neue Vignette angebracht haben, sonst droht ein Bußgeld
Nur noch bis zum 31. Januar darf die Schweizer Autobahn mit der Vignette von 2021 befahren werden. Danach gilt für alle Pendler aus der Grenzregion, Urlauber und Skifahrer nur noch der neue Aufkleber für 2022. Die wichtigen Fragen und Antworten zur neuen Schweizer Vignette lesen Sie hier.
Top-Themen
Singen Letzte Möglichkeit zum Mitraten: Finale beim Jahresrückblickrätsel
Jahresrückblickrätsel (Teil 4, Abschluss): War‘s schwierig? Mit den letzten fünf Fragen geht es jetzt auf die Zielgerade, danach ist Fortuna an der Reihe. Wer die Fragen richtig beantwortet und sein Lokalwissen beweist, kann tolle Preisen gewinnen.
Patrick Stärk (rechts) wurde 2021 zum neuen Bürgermeister von Mühlhausen-Ehingen gewählt. Einer der ersten Gratulanten war Hilzingens Bürgermeister Holger Mayer.
Singen/Hegau Protest gegen Corona-Maßnahmen mit Trillerpfeifen und Megafon
Wieder gab es sogenannte Spaziergänge gegen die Maßnahmen zum Schutz vor der Corona-Pandemie. Veranstaltungen gab es in Singen und dem Hegau. Für Singen geht die Polizei von etwa 1100 Teilnehmern aus.
Auch am Busbahnhof kam der sogenannte Spaziergang der Corona-Maßnahmen-Gegner in Singen vorbei – minutenlang ging dort nichts mehr. Abstand und Maskenpflicht haben die weitaus meisten Teilnehmer nicht interessiert.
Kreis Konstanz Omikron löst die Delta-Variante nur langsam ab. Noch entspannte Lage in den Kliniken
Die Zahl der Omikron-Fälle steigt allerdings stetig. Im Moment ist die Lage in den Kliniken entspannt. Neun Impfstützpunkte im Kreis sollen dauerhaft erhalten bleiben.
Die Ärzte rufen weiterhin zum Impfen auf.
Singen Singener Testzentrum hat eine neue Adresse: Die Malteser sind jetzt in der August-Ruf-Straße anzutreffen
Ein Umzug aus der Scheffelstraße war unumgänglich, da die Räumlichkeiten umgebaut werden mussten. Seit Kurzem befindet sich dort unter anderem eine dritte Impfstraße.
Sie helfen im neuen Testzentrum der Malteser in der August-Ruf-Straße 16: Simon Mengeu und Annkathrin Stader.
Schweiz Aktuelle Polizeimeldungen aus grenznahen Schweizer Kantonen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Blaulichtmeldungen aus der Region zwischen Kreuzlingen und Basel. So bekommen Sie einen Überblick, was in Ihrer Nähe gerade passiert. Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert.
Symbolbild.
Singen Wenn Musik und Körper eins werden: Die Dance Company begeistert 500 Zuschauer in der ausverkauften Stadthalle
Acht Tänzer ziehen das Publikum mit einer faszinierenden Symbiose aus modernem Tanz und Werken von Leonard Bernstein in ihren Bann.
Ausdrucksstark präsentieren die Mitglieder der Jon Lehrer Dance Company ihre Choreografien zu Werken von Leonard Bernstein in der Singener Stadthalle.
Singen/Hegau Regel-Wirrwarr setzt Gastgebern zu: Nach desaströsem Weihnachtsgeschäft bangen sie weiter um Gäste
Gastgeber hadern mit den Vorgaben von 2G+, denn die gelten für den Freizeitbereich samt Restaurantbesuch. Wer in Hotels übernachtet, muss aber nur 2G oder 3G nachweisen. Solch unterschiedliche Regeln machen das Arbeiten schwer und verunsichern auch Gäste. Wie Gastgeber aus Singen damit umgehen – und was sie fordern.
Hadern mit den Einschränkungen der Corona-Verordnungen für Hotellerie, Gastronomie sowie Tourismus: Sebastian Kopitzki vom Singener Kreuz, Markus Bumiller als Leiter der Tourismus-Initiative Singen, Federica Fele-Schartner vom Restaurant Sternen in Bohlingen sowie Heinz-Oskar Stärk, der das Lamm in Singen führt und Kreisvorsitzender der Dehoga ist.
Steißlingen "Ich habe mir immer zu viele Gedanken gemacht, was den anderen gefällt."
Sagen Sie mal, Frau Zecca, wie findet eine junge Künstlerin ihren Weg? Die Steißlingerin Lavinia Zecca erhielt kürzlich den Förderpreis für Nachwuchskünstler der Werner-Konrad-Siegert-Stiftung. Im SÜDKURIER-Interview erzählt sie, wie es dazu kam, wie sie ihren künstlerischen Weg findet und was sie inspiriert.

Die junge Steißlinger Künstlerin Lavinia Zecca mit einem der Werke aus der Preisträgermappe, für die sie den Förderpreis der Werner-Konrad-Siegert-Stiftung erhalten hat.
Meinung Wer seine Meinung ändert, ist nicht unbedingt ein Opportunist
Wenn man seine Meinung ändert, kann das auch daran liegen, dass man sich von Fakten oder Argumenten überzeugen lässt – so wie unsere Autorin, die gleich einige Beispiele für Meinungsänderungen zu nennen weiß.
OP-Masken sollen in der Corona-Pandemie etwas bringen? Unsere Autorin hat sich davon überzeugen lassen – und nennt die Masken-Frage als ein Beispiel für Meinungsänderungen.
Kreis Konstanz Inzidenz von 500 an zwei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten. Was bedeutet das für die Regeln im Kreis Konstanz?
Die Sieben-Tages-Inzidenz von 500 ist an zwei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten worden. Damit gilt ab sofort für Nicht-Geimpfte nachts eine Art Ausgangssperre. Das gibt das Landratsamt bekannt.
Symbolbild: Der fast volle Mond über dem Konstanzer Trichter.
Singen Serie Wir packen‘s an: Christina Herr schickt ihre Kunden auf Schnitzeljagd
Die Singenerin Christina Herr macht aus dem Geburtstagshit der 1990er-Jahre ein Geschäftsmodell. Sie bietet maßgeschneiderte Schnitzeljagden an. Was sie antreibt, sich mitten in der Corona-Pandemie mit dieser Idee selbstständig zu machen, und wie sie diese Aufgabe angeht.
Christina Herr und Heiko Stärk bei den Vorbereitungen für die nächste Schnitzeljagd. Für einen Firmenausflug eines Kosmetikvertriebs haben sie das Motto „Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im Land“ gewählt.
Hegau/Schweiz Ende der Tiefbohrung in Rheinau: Ein grenznahes Endlager in der Schweiz ist nicht vom Tisch
Die schweizerische Nagra hat ihre Tiefbohrung in Rheinau abgeschlossen und zieht ein positives Fazit. Die Ergebnisse zeigen laut der Nagra, dass das Gestein für ein Atomendlager geeignet ist.
In Rheinau in der Schweiz, knapp südlich von Schaffhausen gelegen, wird der Bohrplatz der Nagra zurückgebaut und die Landwirtschaftsfläche wieder kultiviert.
Gottmadingen Turbulente Zeiten für die Bosnienhilfe Gottmadingen: Die Lage im Land wird unruhiger
Die Hegauer Organisation unterstützt weiter Hilfsprojekte in Bosnien-Herzegowina. Helfer berichten von ihren Erfahrungen bei der Arbeit.
So sieht eines der betreuten Kinder die Arbeit der Aktion „Älterer Bruder, ältere Schwester“: Kinderbild zum Thema Mentoring.
Singen Die SPD-Fraktion geht mit einer Doppelspitze in die zweite Hälfte der Gemeinderatsamtszeit
Regina Brütsch und Walafried Schrott führen die Fraktion nun gemeinsam. Die SPD zieht auch eine Halbzeitbilanz zwischen zwei Kommunalwahlen. Wohnungsbau und Klimaschutz sind große Themen.
Walafried Schrott und Regina Brütsch (von links) sind ab Januar die Doppelspitze der SPD-Fraktion im Singener Gemeinderat. Hans-Peter Storz bleibt stellvertretender Fraktionsvorsitzender.
Singen Intensiver Endspurt zur Erlebniswelt: Wie ein Unternehmer einen kleinen Freizeitpark in Singen etablieren will
Wir packen‘s an: Der Flipped Funpark eröffnet nächstes Wochenende zwei Wochen später als eigentlich geplant. Der Unternehmer investiert eine siebenstellige Summe – sieht die Pandemie aber auch als Chance.
So langsam nimmt seine Erlebniswelt Gestalt an: Unternehmer Daniel Haymann plant die Eröffnung des Flipped Funpark im Singener Süden.
Singen Die Omikron-Variante ist auch in Singen angekommen
Auf der Intensivstation des Krankenhauses liegt aktuell ein Patient, der sich mit der neuen Virusvariante angesteckt hat. Allgemein hat sich die Situation auf der Intensivstation mit Blick auf Corona-Patienten allerdings beruhigt.
Omikron ist im Singener Krankenhaus angekommen: Aktuell liegt ein Patient auf der Intensivstation, der an der neuen Variante erkrankt ist.
Singen/Steißlingen Unfall auf der Bundesstraße 34: Die Straße ist wieder offen, mehrere Personen wurden leicht verletzt
Zunächst gab es einen langen Stau, später wurde der Verkehr um den Unfallbereich zwischen dem Kreisverkehr am Einkaufszentrum EKZ und dem Kreisverkehr am Abzweig nach Steißlingen und zur Robert-Gerwig-Straße umgeleitet. Die Befürchtung, dass eine Person eingeklemmt sei, bewahrheitete sich nicht.
Unfall auf der Bundesstraße 34 beim Einkaufszentrum EKZ. Es gab zwei leicht verletzte Personen, wegen des Unfalls gab es zunächst einen langen Stau.
Singen Hegauer Sport- und Gesundheitsstudios wollen durch Investitionen ihre Zukunft sichern
Innovationen und Erweiterungen der Angebote sollen Zahl der Kunden wieder erhöhen, nachdem die Schließungen auch für einen Schwund von Mitgliedern gesorgt hatten. Im Singener Move-Gebäude sorgen gleich zwei Unternehmen für große Veränderungen.
Voller Einsatz am Crossfit im Gesundheitsstudio Move: Das Bild zeigt im Vordergrund (von links) Studioleiter Daniel Rosenkranz, Dieter Waibel, Trainer Niklas Denzel und Ingrid Scharmann.
Kreis Konstanz Testpflicht in Kitas: Lollitests sollen für mehr Sicherheit sorgen
Seit Montag gilt auch eine Testpflicht für die Kitakinder. Die Städte im Landkreis Konstanz setzen diese Regelung unterschiedlich um. Während in Konstanz der Lollitest in der Kitas durchgeführt wird, setzt die Stadt Singen auf die täglichen Schnelltests zu Hause. Die Kitaleitungen befürworten die Tests: Es sei nur ein niederschwelliger Eingriff, bewirke aber eine große Schutzwirkung.
Die fünfjährigen Zwillinge Mila (links) und Lea lutschen im Konstanzer Kinderhaus am Salzberg ein Teststäbchen, den sogenannten Lolli.
Singen Nächste Etappe am Ziegeleiweiher: Der Bebauungsplan ist als Satzung beschlossen
Auf die Neubauten kommen auch Solaranlagen für Strom und Warmwasser. Das ist im Durchführungsvertrag so festgeschrieben.
Das ehemalige Hotel Landerer am Ziegeleiweiher in der Singener Nordstadt soll durch Neubauten ersetzt werden. Auch darin sollen dann Wohnungen entstehen.
Singen/Hegau Endspurt im Jahresrückblickrätsel: Superwahljahr, Corona-Pandemie und Blaulichteinsätze beschäftigten den Hegau
Jahresrückblickrätsel (3): Der Lösungssatz wird immer klarer, in der vorletzten Rätselfolge gibt es weitere Hinweise. Sieben Preise gibt es zu gewinnen.
Der Gailinger Rheinuferpark im Sommer 2021: Baden war für viele Wochen nicht möglich, doch welcher Erreger war dafür verantwortlich?
Frei Verfügbar Top informiert bleiben zu allen wichtigen Themen aus dem Kreis Konstanz– mit den kostenlosen Morgen-Mails unserer Redaktionen
Unverbindlich, kostenlos und auch ohne Abo verfügbar: Sie möchten über die wichtigsten Themen im Kreis Konstanz informiert werden? Dann sollten Sie die Morgen-Mail der Redaktion unserer Kreisstadt oder der Lokalredaktion Singen/Hegau testen.
Singen Das weibliche Gesicht der Färbe: Milena Weber ist die einzige Schauspielerin im Ensemble
Die 30-Jährige, die seit 2016 beim Theater Die Färbe in Singen ist, kann dadurch völlig unterschiedliche Rollen spielen.
Stieß vor fünf Jahren zum Singener Färbe-Ensemble und ist dort derzeit die einzige Frau: die Schauspielerin Milena Weber.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Landkreis & Umgebung
Corona Die Schweiz verlängert die Gültigkeit ihrer Corona-Regeln: Ist der Höhepunkt der Omikron-Welle erreicht?
Die Infektionszahlen in der Schweiz erreichen immer neue Rekorde. Trotzdem könnte der Höhepunkt bald erreicht sein. Wie der Bundesrat mit der Lage umgeht und was Experten zur Situation in der Schweiz sagen.
Die Auswertung der Proben nimmt die Schweizer Labore stark in Beschlag. Die Testkapazitäten müssen nun beschränkt werden.
Newsticker Corona im Kreis Konstanz: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
Am 6. März 2020 wurde im Landkreis Konstanz der erste Coronavirus-Fall bestätigt. Seither hat sich in der Region viel verändert. In diesem Artikel bündeln wir für Sie die wichtigsten Informationen.
Deutsche Polizisten kontrollieren Einreisende am Grenzübergang in Kreuzlingen.
Konstanz Zum Tod von Lothar Bottlang: „Er war immer hilfsbereit, geradlinig, grundehrlich und anständig“
Die Nachricht, dass der beliebte Fasnachter und Allensbacher Lokalpolitiker Lothar Bottlang im Alter von 53 Jahren völlig unerwartet verstorben ist, macht viele seiner Weggefährten fassungslos. So würdigen ihn Freunde aus der Region. Vielen Menschen wird er in guter Erinnerung bleiben.
Radolfzell-Liggeringen Vom großen Sorgenkind und anderen Projekten: Was in Liggeringen in diesem Jahr alles geplant ist
Das Jahr 2022 hat zwar gerade erst begonnen, in Liggeringen gibt es trotzdem schon eine lange Liste mit Projekten, die in diesem Jahr umgesetzt werden sollen. Größte Priorität hat für Ortsvorsteher Hermann Leiz dabei die Litzelhardthalle. Diese muss schon seit Jahren dringen saniert werden. Nun soll die Sanierung auch im Radolfzeller Gemeinderat thematisiert werden.
Ortsvorsteher Hermann Leiz an der Tür seines „Sorgenkinds“, der Litzelhardthalle. In diesem Jahr möchte er die Generalsanierung der Halle auf den Weg bringen. Günstig wird die Angelegenheit wohl nicht.
Bodensee Die Perspektive für den Verkehr in der Bodenseeregion? "Das Signal steht auf Grün", erklärt die Internationale Bodensee-Konferenz
Ein See, vier Länder und wenig grenzüberschreitende Zusammenarbeit: So war die Situation, bevor die Internationale Bodensee-Konferenz (IBK) vor 50 Jahren ins Leben gerufen wurde. Zum Auftakt des Jubiläumsjahres verabschiedeten Vertreter aller vier Länder auf dem Gipfel des Säntis eine Erklärung, die Herausforderungen und Perspektiven aufzeigen soll – unter anderem für den Verkehr am und auf dem Bodensee.
Regierungsvertreter aus der – hier grob von Westen aus betrachteten – Bodenseeregion waren sich beim Treffen zum 50. Geburtstag der IBK einig: „Wir sind entschlossen, eine europäische Vorzeigeregion mit hoher Wirtschaftskraft, sozialer Gesinnung und Engagement für Nachhaltigkeit zu sein“, steht in der auf dem Säntis verabschiedeten Erklärung. „Und wir sind uns einig, als Region in Europa etwas bewegen zu können.“