Drei Leichtverletzte und Sachschaden von rund 15.000 Euro ist die Bilanz eines Unfalls, der sich laut Polizei am Montag gegen 18 Uhr an der Einmündung Haupt-/Hohenkrähenstraße ereignet hat. Ein 22-jähriger VW-Fahrer soll die Hauptstraße auf der linken Fahrspur stadtauswärts befahren und am Übergang zur Hohenkrähenstraße mehrere an der Ampel anfahrende Fahrzeuge überholt haben.

Da sich kurz nach der Einmündung die Fahrbahn auf eine Fahrspur verengt, sei der Golf-Fahrer wieder nach rechts eingeschert und prallte dabei gegen den Bordstein. Dadurch verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, stieß gegen mehrere Warnbaken, kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte zuletzt gegen ein Werbeplakat. Drei seiner Mitfahrer erlitten dabei jeweils leichtere Verletzungen und mussten – wie es im Polizeibericht heißt – ambulant versorgt werden. Das nicht mehr fahrbereite Auto musste abgeschleppt werden.