Singen – Einen Blitzbesuch stattete Ballermann-Star Mickie Krause am Sonntagnachmittag dem Frühlingsfest auf der Offwiese ab. Als Top-Star angekündigt, absolvierte er gerade mal 50 Minuten Konzert, bevor er nach drei kurzen Zugaben wieder das Festzelt verließ und sich zum nächsten Auftritt aufmachte.

Den Fans hat‘s trotzdem gut gefallen. Sie feierten ausgelassen den 1. Mai.

Schon von weitem hörte man das Festzelt beben, als die Band Hautnah die Ballermann-Fans kräftig auf den musikalischen Nachmittag einstimmte. Sie spielte vor und nach dem Aufritt des Mallorca-Sängers. Das Zelt war im vorderen Teil bestens gefüllt, hinten aber weitgehend leer. Zusammengerechnet ergab das etwa knapp 1000 Gäste.

Organisator Jose Perez, der das Frühlingsfest zum ersten Mal ausrichtet, ist mit dem Besuch bisher zufrieden. An den beiden ersten Festtagen, am Freitag- und Samstagabend, waren nach seinen Angaben jeweils rund 1100 Besucher ins Festzelt geströmt.

„Wir haben vor allem Besuchergruppen von auswärts hier bei uns“, sagt er. Mit Bussen würden sie angefahren kommen. Die Singener selbst würden sich bisher noch recht zurückhaltend zeigen. Erste Sponsoren hätten schon für 2017 Unterstützung zugesagt, das mache ihm Mut, erklärte Perez am Sonntagmittag.

Das Publikum im Zelt war beim Krause-Konzert wieder stilecht in Dirndln und Leserhosen erschienen. Es waren zumeist junge Leute zischen 20 und 35, die zum Feiern ins zelt gekommen waren. Sie erlebten den Ballermann-Star in bester Laune, der ruckzuck das Zelt im Griff hatte und Partystimmung pur verbreitete.

Die vereinzelten Kinder im Zelt dürften kaum verstanden haben, was er da so mitunter Schlüpfriges und Deftiges zum Besten gegeben hat. Und der Rest ging im lautstarken Party-Gejohle unter. Nach nicht mal 40 Minuten war Schluss. Krause ließ sich noch zu drei kurzen Zugaben erweichen, dann war die Ballermann-Blitz-Show zu Ende.