Künftig können polnisch-sprachige Katholiken in der katholischen Kirche St. Bartholomäus in Rielasingen Gottesdienste in ihrer Muttersprache feiern. Mit Wirkung vom 1. Februar wurde von Erzbischof Stephan Burger ein neues Seelsorgeamt in der Erzdiözese Freiburg, die Polnische Katholische Mission Singen, gegründet. Sie umfasst die Dekanate Hegau, Konstanz, Linzgau, Zollern, Schwarzwald-Baar und Sigmaringen-Messkirch und betreut etwa 10.000 polnisch-sprachige Katholiken.

Am Dienstsitz Rielasingen der neuen Mission werden ab 7. März jeden Freitag um 18 Uhr und jeden Sonntag um 12 Uhr Gottesdienste in polnischer Sprache gefeiert. Leiter der neuen Mission ist der in Polen geborene und dort zum Pfarrer geweihte 39-jährige Lukasz Kurmaniak. Bevor er seine Aufgabe in der Region antrat, wirkte er fünf Jahre als Vikar in der Polnischen Katholischen Mission in Mannheim.

Gottesdienste, Beichte, Sakramente

Pfarrer Kurmaniak möchte mit Polnisch sprechend Katholiken den Glauben in der eigenen Muttersprache leben. Dazu gehören neben den gemeinsamen Gottesdiensten auch die Möglichkeit der Beichte und das Spenden der Sakramente. „Beten in unserer Muttersprache ist wichtig“, sagt Pfarrer Kurmaniak, der neben seiner Muttersprache auch die deutsche Sprache sehr gut beherrscht.

Das könnte Sie auch interessieren

Es ist wichtig für ihn, mit den Menschen vor Ort eine gute Beziehung aufzubauen und mit ihnen die Traditionen der polnischen Kirche in Deutschland zu pflegen und den Glauben in den Alltag einzubinden. Damit möchte er den Polnisch sprechenden Katholiken eine geistige und kulturelle Heimat bieten.

Alle Gläubigen sind eingeladen

„Ich freue mich auf meine neue Tätigkeit als Pfarrer und lade alle Gläubigen ein, die Traditionen der polnischen Kirche kennenzulernen“, so Pfarrer Kurmaniak. In Rielasingen habe die Polnische Katholische Mission ein Zuhause gefunden, in der er mit Pfarrer Arthur Steidle einen freundlichen und offenen Pfarrer angetroffen habe. Für alle Gläubigen wünscht sich Pfarrer Kurmaniak gegenseitiges Verständnis und ein friedvolles Miteinander.